(de) FAU Schweiz - ??Syndibasa gegründet?? Die Allianz der Basisgewerkschaften

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Fr Okt 30 08:19:43 CET 2020


Es sind schwierige Zeiten, und vor allem auch ungewisse Zeiten. Seit Monaten standen die FAU Bern und andere Basisgewerkschaften aus der 
Schweiz im Kontakt und Austausch, mit der Idee, eine Vernetzung zu erreichen. Nach vielen Gesprächen war es soweit: Syndibasa - Die Allianz 
der Basisgewerkschaften wurde auf den 1. Mai, den Tag der Arbeiter*innen, gegründet. ---- Seit Monaten fanden Gespräche mit den beteiligten 
Basisgewerkschaften statt. Klar war uns allen, dass Solidarität als Verteidigung gegen die Angriffe auf uns Arbeiter*innen nötig war, wie 
auch für die Schaffung einer besseren Gesellschaft für alle. Dann kam die Pandemie ausgelöst durch den Coronavirus SARS-CoV2, besser bekannt 
unter dem Namen der dadurch ausgelösten Krankheit Covid-19. Die gesundheitlichen Folgen sind das eine: Über 200‘000 Menschen sind bereits 
daran gestorben. Einschneidend sind jedoch auch die sozialen Folgen. Es ist absehbar, dass die Pandemie eine wirtschaftliche Krise nach sich 
ziehen wird. Und bereits im ersten Monat sehen wir, auf wessen Seite die Machthaber*innen stehen, und dies nicht nur in der Schweiz: Im 
Zweifelsfall wird Wirtschaft über Menschenleben gestellt. Und mit "Wirtschaft" ist oftmals gemeint: Profit der Reichen.
Gerade jetzt sehen wir die Notwendigkeit von Basisorganisationen. Die momentane Krise zeigte weltweit nur zugespitzt die Schwächen der 
jeweiligen Länder auf. Ohnehin schon prekär lebende Menschen, stehen nun vor dem Abgrund. Sans-Papiers retten sich nun von Tag zu Tag; 
Alleinerziehende, meist Frauen stehen ohne Betreuung der Kinder da, da die billige Ausrede des Staates, die Betreuung durch die Grosseltern 
zu bewältigen, durch die Pandemie weg fällt.; Menschen in gewalttätigen Beziehungen, erfahren nun noch mehr Gewalt zuhause, weil sie die 
momentanen Massnahmen dorthin verbannen; Tausende warten an den Grenzen nach einer schrecklichen Flucht vor dem Elend ihrer alten Heimat, 
und Europa schaut erneut weg. Die Liste geht noch ewig weiter.
Errungenschaften müssen erkämpft werden.
Wir sehen gerade auch, dass die Schweizer Arbeitsgesetze ein schlechter Witz sind. Menschen werden entlassen, oder bleiben ohne Lohn, da die 
Chef*innen sich nicht zuständig für das Wohl ihrer Arbeiter*innen fühlen und ihnen keinen Rappen zu viel schenken wollen. Nein, uns 
Unterdrückten wurde noch nie etwas geschenkt, wir mussten immer dafür kämpfen und kämpfen immer noch. Sei dies nun die Gleichheit aller 
Geschlechter, aller Menschen jeglicher Herkunft, oder eben auch das Recht, sich gewerkschaftlich zu organisieren. Und der Kampf um unsere 
Zukunft und gegen eine profitorientierte Zerstörung unseres Planeten hat gerade erst begonnen.
Es ist Zeit, dass wir uns für eine würdige Zukunft einsetzen. In diesen schwierigen Zeiten ist die Vernetzung von Basisgewerkschaften durch 
die Arbeiter*innen für die Arbeiter*innen unerlässlich.
Syndibasa besteht aus
- ART-IE (Waadt)
- Basis21 (Basel)
- FAU Bern
- IGA (Basel)
- SAP (Wallis)
- SUD (Waadt)
und weiteren Organisationen im Beobachtungsstatus.

https://www.facebook.com/FAUsuisse/


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de