(de) anarcho syndikalismus: Die Geschäfte der Pharma-Mafia mit unserer Gesundheit

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
So Jun 7 07:46:29 CEST 2020


Die monopolistichen Großkonzerne der Pharma-Industrie betreiben gesundheitspolitischen Lobbyismus auf Kosten der Bevölkerung, um riesige 
Gewinne für Manager*innen und Aktionär*innen einzustreichen. ---- Die spanische Basisgewerkschaft CNT-IAA Toledo schreibt dazu: ---- 1. Sie 
üben einen großen propagandistischen Druck für die von ihnen hergestellten Medikamente aus, auch wenn diese nicht nützlich sind und der 
Gesundheit schaden können. ---- 2. Sie profitieren von Arzneimitteln in Form eines Monopols und unter missbräuchlichen Bedingungen, die 
weder die objektiven Bedürfnisse der Kranken, noch deren Kaufkraft berücksichtigen. ---- 3. Sie reduzieren die Forschung über Krankheiten, 
die hauptsächlich arme Länder betreffen, weil sie nicht gewinnbringend sind, während sie sich auf die Probleme von Bevölkerungen mit hoher 
Kaufkraft konzentrieren, auch wenn es sich überhaupt nicht um Krankheiten handelt (wie die Verbreitung von Anti-Aging-"Medikamenten").

4. Nationale und internationale Gesetze werden durchgesetzt, um ihre Geschäftsinteressen zu fördern, auch wenn dies auf Kosten der 
Gesundheit und des Lebens von Millionen von Menschen geht.[...]

In einer Gesellschaft, die auf dem wirtschaftlichen Neoliberalismus basiert, also auf dem ungezügelten Kapitalismus als Motor der 
kommerziellen, politischen und sozialen Beziehungen, ist das Beispiel der Pharma-Mafia nur einer von vielen Hinweisen auf Korruption und 
organisiertes Verbrechen, denen wir ausgesetzt sind.

All dieses Chaos, all diese Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten sollten nicht überraschen, sondern klar als Produkt dieses 
Herrschaftssystems gesehen werden. Und gleichzeitig sollten sie der Ausgangspunkt für eine entschlossene Reflexion aller sein, die in der 
Lage sind, die Realität ehrlich zu betrachten.

Angesichts dieses mehr als erwiesenen gesundheitlichen, sozialen, wirtschaftlichen, moralischen und ökologischen Versagens ist die 
Selbstverwaltung der öffentlichen Sektoren und der Produktionsmittel der einzige Weg nach vorn.

Indem man die Dynamik der spezifischen Funktionsweisen entdeckt und erforscht, in der die Arbeiterklasse Erfahrungen sammeln konnte, ist es 
möglich, die alten und nutzlosen Werte und Formeln zu verwerfen. Und mit ihnen die Strukturen der Sozialdemokratie und 
ihres[staatskapitalistischen]Wirtschaftssystems, die für uns unter all diesen Aspekten so kontraproduktiv waren.

Quelle: https://www.facebook.com/cnt.toledo/
Übersetzung: ASN Köln, https://asnkoeln.wordpress.com, CC: BY-NC)

https://anarchosyndikalismus.blackblogs.org/2020/06/02/die-geschaefte-der-pharma-mafia-mit-unserer-gesundheit/#more-511


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de