(de) France, Union Communiste Libertaire UCL AL #311 - Edito: Islamo-Linker ? (en, it, fr, pt)[maschinelle Übersetzung]

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Do Dez 10 08:49:35 CET 2020


Wir kennen die Schuldigen der jüngsten Anschläge in Frankreich: islamistische 
Terroristen. Für die Regierung gibt es aber auch Mitführer: die "Islamo-Linken". 
---- Der Name hat keinen genauen Inhalt. Dies ist eigentlich der neue Name 
"interne Bedrohung", ein Polemik-Tag, um die Paranoia zu nähren und die Angriffe 
auf die Freiheiten zu rechtfertigen, ein "Judo-Bolschewismus" des 21. 
Jahrhunderts. ---- Wenn wir das Etikett an den Absender zurückgeben wollten, 
könnten wir den "Islamo-Kapitalismus" kommentieren: den der Industriegruppen, die 
sich mit Daesh befassen (wie die Zementfirma Lafarge), den der 
diplomatisch-geschäftlichen Beziehungen zu Staaten, die den Dschihadismus 
finanzieren. (Katar, Türkei, Vereinigte Arabische Emirate usw.), die durch die 
Heuchelei einer Elisabeth Badinter gehen, die den "Islamo- Linken" verleumdet, 
deren Firma Publicis jedoch für die saudische Monarchie arbeitet. ..

Natürlich gab es in den Jahren 1990-2000 extrem linke Strömungen, die ein 
taktisches Bündnis mit dem Islamismus verteidigten: die Trotzkisten der 
britischen SWP und bestimmte kampistische Sekten. Aber dieser Adventurismus, der 
immer marginal geblieben ist, gehört der Vergangenheit an, seit der Arabische 
Frühling den konterrevolutionären Charakter des Islamismus, ob es sich um die 
Muslimbruderschaft oder die Hisbollah handelt, unbestritten bestätigt hat.

Die Option, die von der UCL und der gesamten extremen Linken beibehalten wird, 
ist die Unterstützung der kurdischen Linken. Im Nahen Osten führt dies einen 
ähnlichen Kampf wie wir für eine integrative Gesellschaft gegen die 
Diskriminierung von Minderheiten.

UCL, 22. November 2020

https://www.unioncommunistelibertaire.org/?Edito-Islamo-gauchisme


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de