(de) Anarcho-Syndikalistisches Netzwerk Köln: Gesichtsschutz selbstgemacht,asnkoeln13. April 2020

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Do Apr 30 06:05:32 CEST 2020


Als eine der hygienischen Schutzmaßnahmen gegen das neue Coronavirus gilt der Gesichtschutz, welcher nicht nur Mund und Nase, sondern auch 
Augen und Wangen vor einer Infektion durch Speicheltropfen beim Sprechen bewahrt. ---- Gleichzeitig ist es weiterhin möglich, die 
Gesichtsausdrücke zu erkennen, die bei einer Verdeckung durch Mund-Nasen-Schutz oder Atemmasken nur schwer erkennbar ist. Die Kommunikation 
mit hörbehinderten Personen durch Lippenlesen bleibt dabei erhalten und ängstliche Menschen sind nicht durch ein verstecktes Gesicht 
verunsichert. Die Schwämmchen dienen dabei als Abstandhalter, auch damit die Atemluft nicht innen an der Folie kondensiert. ---- Wer das 
Modell (2) als Persönliche Schutzausrüstung kostengünstig nachbauen möchte, benötigt Folgendes: Schnellhefter mit Klarsichtfolie, Schere, 
Locher, Gummiband (oder Schnürsenkel), Küchenschwamm mit Stoffseite, Brotmesser und Flüssigklebstoff.

Eine anderes Modell (1) besteht aus Plastikfolie für Bindearbeiten, verstärkt mit einem Streifen Plastikfolie (aus einer 
Schnellhefter-Rückseite) und mit zwei gebogenen Pfeifenreinigern (aus dem Bastelbedarf oder Tabakladen).

Für solidarische, gegenseitige Hilfe statt Ausbeutung und Ausgrenzung!

Anarcho-Syndikalistisches Netzwerk - ASN Köln

https://asnkoeln.wordpress.com/2020/04/13/gesichtsschutz-selbstgemacht/


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de