(de) libertäre gruppe karlsruhe: PRESSEMITTEILUNG: ERFOLGREICHE ANARCHISTISCHE UND ANTIFASCHISTISCHE INTERVENTION BEI DEMONSTRATION DER GELBEN WESTEN AM 09.02.2019 IN KARLSRUHE

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Sa Feb 16 08:21:31 CET 2019


Zu einer Demonstration sogenannter Gelbwesten hat Pascal Völlinger für den 09.02.2019 
aufgerufen. Im Vorfeld wurde ihm für seine Selbstdarstellung viel Platz in der lokalen 
Presse geboten. ---- Was einige Antifaschist*innen und Anarchist*innen schon ahnten, 
entpuppte sich die Demonstration als Sammelsurium überwiegend rechtsgerichteter Personen. 
Unter den Teilnehmern waren sowohl Vertreter der Berserker Pforzheim, der Identitären 
Bewegung als auch dem Umfeld der AfD. Völlinger selbst suchte im Voraus den Kontakt zu 
Marco Kurz, der seit langer Zeit rassistische Aufmärsche organisiert und zu Thomas Rettig, 
der vor ein paar Jahren einen Pegida-Ableger in Karlsruhe initiierte. ---- Einem anonymen 
anarchistischen Aufruf folgten etwa 40-50 Anarchist*innen und Antifaschist*innen, die sich 
mit Transparenten, Fahnen und Flyern an der Kundgebung beteiligten. Erklärtes Ziel war es, 
rechten Gruppierungen keine sozialpolitischen Anliegen zu überlassen.

Zum Start der Demonstration dominierten Parolen die zu Solidarität zwischen allen Menschen 
aufriefen und Kritik am gegenwärtigen Wirtschaftssystem, welches als Grund der sozialen 
Spaltung und Armut in der Bevölkerung ausgemacht wurde.

Nach einigen Metern wurden alle Personen, die nicht dem rechten Spektrum zuzuordnen waren 
aus der Demonstration ausgeschlossen und teilweise mit Innenstadtverboten belegt.

Von nun an war Sozialpolitik kein Thema mehr und es dominierten die üblichen Parolen aus 
dem Umfeld von Pegida und der rechten Szene. "Merkel muss weg", "frei sozial und 
national", sowie "Wir sind das Volk".

"Was Antifaschist*innen im Vorfeld schon wussten wurde wahr. Ein neuer rechter Aufmarsch 
in Karlsruhe", so Petra Schwarz, Pressesprecherin der Libertären Gruppe Karlsruhe.

"Mit der Intervention vor Ort haben wir es dennoch geschafft eine politische 
Auseinandersetzung zu führen und einigen Menschen sozialpolitische Inhalte zu 
vermitteln.", so Schwarz weiter.

"Durch den Ausschluss all jener, die sich die Sozialpolitik auf die Fahnen geschrieben 
haben und zu internationaler Solidarität aufgerufen haben, hat der Anmelder Pascal 
Völlinger deutlich gemacht auf welcher politischen Schiene er sich bewegt. Ein 
öffentlicher Schulterschluss mit der rechten Szene, die auch den reichlich vorhandenen 
Medien nicht entgangen sein dürfen."

Anarchistischer Aufruf: https://de.indymedia.org/node/28619

Recherchen der Antifa Karlsruhe: 
https://antifa-karlsruhe.org/index.php/2019/02/07/die-gelbwesten-in-karlsruhe-eine-uebersicht/

Flyertext:

Keep reading

http://lka.tumblr.com/post/182685627536/pressemitteilung-erfolgreiche-anarchistische-und


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de