(de) Veranstaltungen der Bibliothek der Freien im September 2019

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
So Aug 18 07:10:21 CEST 2019


Dienstag, 3. September 2019, 19 Uhr ---- Prof. Ulrich Klemm: Mythos Schule - Warum Bildung 
entstaatlicht und entschult werden sollte ---- Bildung und Lernen können nur dann wirklich 
gelingen, wenn sie entstaatlicht und entschult werden. Erst wenn wir es wagen, uns auf 
eine demokratische Vorstellung von Schule einzulassen und Bildung "vom Kinde aus" denken, 
werden wir den Blick frei bekommen für eine freiheitliche und humane Veränderung unseres 
Bildungssystems. ---- Freitag 13. September 2019, 19 Uhr ---- Elisabeth Voß: Mit 
solidarischem Wirtschaften die Welt verändern? ---- Für ein gutes Leben für jede*n überall 
sind Kritik und Widerstand wichtig, aber ebenso der Aufbau wirtschaftlicher Alternativen. 
Zum Einstieg wird dieses Andere skizziert, und die transformatorischen Potenziale in der 
Vielfalt solcher Betriebe und Projekte. Danach gibt es Einblicke in Beispiele anderen 
Wirtschaftens, die über Nischen hinausweisen, zum Beispiel Solidarischen Handel, Ansätze 
munizipalistischer Bewegungen, Netzwerke selbstverwalteter Betriebe, Aufnahme von 
Geflüchteten in verlassenen Dörfern etc.

Freitag, 20. September 2019, 19 Uhr

Filmvorführung: Ostpunk! - Too much Future.

Ein Film, so laut und authentisch wie das politische und ästhetische "Nein" von Punk. Punk 
im Osten, das war Subkultur im anderen Deutschland, das war Tumult, das war totale 
Verweigerung. Die Punks in der DDR stießen an die Grenzen eines Systems, das seine Jugend 
steuern wollte. Im Konflikt zwischen Kollektiv und Individuum, Zukunftsnorm und Lebenslust 
schrieben sie ein bizarres Kapitel ostdeutscher Geschichte.

Freitag, 27. September 2019, 19 Uhr

Elisabeth Voß: Hierarchiefrei leben, ohne Chef und Staat?

Das Buch des anarchistischen Autors Horst Stowasser (1951 bis 2009): "Projekt A", 
Erstauflage 1984, ist soeben neu erschienen. Darin wird eine Vision entwickelt von einer 
Welt, in der die Lebensbereiche Arbeit, Wohnen, politisches Engagement und Freizeit nicht 
mehr voneinander getrennt sind. In Neustadt/Weinstraße wurde ab 1989 versucht, dies 
umzusetzen: Die WESPE; weit mehr als 100 Leute waren an dem Projekt beteiligt.

*************************************************
Bibliothek der Freien.
Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie
Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102
10405 Berlin - Prenzlauer Berg
eMail: DieFreien at BibliothekderFreien.de
URL: http://www.BibliothekderFreien.de
Berliner Bibliothekssigel: B 1576


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de