(de) fda-ifa: Zum Kuckuck! Offenes anarchistisches Treffen mit Doku "Der Freiheitskampf der Kurdinnen"

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Mi Nov 14 05:49:33 CET 2018


9. November 2018/in Nachrichten aus den FdA-Gruppen /von Anarchistische Gruppe Freiburg
Filmvorführung der Dokumentation "Der Freiheitskampf der Kurdinnen" (60 min), im Anschluss 
Diskussion zum Verhältnis von Anarchismus & demokratischem Konföderalismus 22. November | 
19:00 Uhr | Kyosk (Adlerstr. 2) "Frauen! Leben! Freiheit!" skandieren Hunderte Frauen in 
Paris und Kobane, im türkischen Kurdistan und im irakischen Sindschar, an dessen Befreiung 
von der terroristischen IS-Miliz sie kürzlich beteiligt  waren. Mit dem Schnellfeuergewehr 
in der einen Hand und der kurdischen Fahne in der anderen posieren junge Kämpferinnen 
lachend vor ihren Jeeps. Sie sind in diesem Teil der Welt die Hoffnung der anderen Frauen, 
die nicht nur von den Dschihadisten gequält, sondern auch von einer frauenfeindlichen, 
patriarchalisch geprägten Gesellschaft unterdrückt werden. Diese junge Generation tritt 
das Erbe der vor nunmehr fast 40 Jahren in der Türkei gegründeten "Partei der freien 
Frauen" an, die heute im Kandil-Gebirge im Norden des Iraks verankert ist. Sakine Cansiz, 
die Gründerin und Ikone der Bewegung, wurde im Januar 2013 in der Rue La Fayette in Paris 
ermordet.

Heute versammelt die nach wie vor der kurdischen Arbeiterpartei PKK nahestehende radikale 
Frauenbewegung ihre Anhängerinnen: Hunderte Frauen aus Frankreich, Deutschland und 
Schweden verstärken die Reihen der syrischen, irakischen und türkischen Kämpferinnen in 
den Dörfern Kurdistans. Während sich junge Europäerinnen dem sogenannten Islamischen Staat 
und seinem barbarischen Kalifat anschließen, haben sich diese Frauen das ehrgeizige Ziel 
gesteckt, der Geschichte des Nahen Ostens eine andere Richtung zu geben und mit der Waffe 
in der Hand eine demokratische Gesellschaft zu erkämpfen, in der Männer und Frauen die 
gleichen Rechte haben.

"Zum Kuckuck!" - das offene anarchistische Treffen für Freiburg und Region - soll einen 
Anlaufpunkt für Menschen bieten, die sich für anarchistische Politik interessieren oder 
sich selbst bereits als Anarchist*innen begreifen und sich organisieren wollen. Auf den 
regelmäßigen Treffen wollen wir uns zusammen die Frage stellen, was wir uns von einem 
anarchistischen Austausch erhoffen, welche gemeinsamen Ziele wir teilen und welche 
Konflikte und soziale Kämpfe derzeit von besonderem Interesse sind. Für am Anarchismus 
Interessierte empfehlen wir die Lektüre der kurzen Broschüre "Anarchismus - Eine 
Einleitung", um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Wir freuen uns auf euer 
Kommen! Anschließen Rote Hilfe Wohnzimmer im Kyosk.

http://www.ag-freiburg.org/cms/termin/zum-kuckuck-offenes-anarchistisches-treffen-mit-doku-der-freiheitskampf-der-kurdinnen


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de