(de) ag-freiburg: Sammelabschiebungen aus Baden-Württemberg im März 2018

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Mi Apr 11 05:10:33 CEST 2018


Am 9. März wurden 32 Menschen gegen ihren Willen vom Flughafen Baden-Airpark nach Albanien 
abgeschoben. Am 15. März - dem Jahrestag der Deportation der Baden-Württembergischen Sinti 
und Roma - wurden 34 Menschen gegen ihren Willen in den Kosovo abgeschoben, darunter auch 
wieder Angehörige der Roma Minderheit. Am 21. März startete dann - begleitet vom Protest 
von gut 30 Antirassist*innen - ein Flug mit 53 Menschen in Richtung Serbien und 
Mazedonien.RDL sprach mit einem der Aktivisten über die anhaltenden Abschiebungen. Ins 
Bürgerkriegsland Afghanistan ging die nächste Maschine am 26. März. ---- Hinter jeder 
dieser Abschiebungen steht das Schicksal eines Menschen: So wurde am 2. Februar 2018 der 
Altenpflegehelfer-Azubi Dame Ndow aus der Altenpflegeschule in Bad Mergentheim von der 
Polizei abgeführt und ins Abschiebegefängnis in Pforzheim gebracht. Seither ist er dort 
gefangen, ihm droht die Abschiebung nach Gambia. Eine Petition hatte keinen Erfolg. Auch 
die Odyssee des Tübinger Geflüchteten Hasmatullah Fazelpur geht weiter: Das Bundesamt für 
Migration und Flüchtlinge lehnte den Asylantrag des rechtswidrig abgeschobenen Afghanen 
ab. Our Voice das Flüchtlingsradio von RDL hat mit Moussa (Niger), Larry (Nigeria) und 
Moussa (Gambia) über ihr Schicksal und ihre (enttäuschten) Hoffnungen gesprochen.

Derweil wird das Innenministerium in "Heimatministerium" umbenannt mit dem vollen Programm 
der staatlich organisierten Unmenschlichkeit: Lager, Zäune, Abschiebungen... Scheiß 
Heimat, Scheiß Deutschland!

http://www.ag-freiburg.org/cms/newsticker/sammelabschiebungen-aus-baden-wuerttemberg-im-maerz-2018


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de