(de) fau berlin: Solidaritätserklärung der Mediensektion der FAU Berlin anlässlich des Verbots von linksunten.indymedia

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Fr Sep 8 08:47:36 CEST 2017


Veröffentlicht am 03.09.2017 - Kategorien: Medien Pressefreiheit Solidarität Zensiert
Am vergangenen Wochenende wurde die Online-Plattform linksunten.indymedia durch 
Bundesinnenminister De Maizière verboten und abgeschaltet. Die Betreiber der offenen 
Plattform mussten Hausdurchsuchungen über sich ergehen lassen. ---- Berichte, denen 
zufolge Waffen sichergestellt worden seien, stellten sich als Falschmeldungen heraus. ---- 
linksunten.indymedia war seit seiner Ausgründung 2008 aus dem globalen 
Alternativmedienprojekt Indymedia zu einem wichtigen Medium der außerparlamentarischen 
Linken in Deutschland geworden. Gerade für die antifaschistische Arbeit, aber auch für 
bewegungspolitische Debatten hat linksunten.indymedia ein Plattform geschaffen, die sich 
durch ihre Unabhängigkeit auszeichnete. ?

Die staatliche Repression gegen eine offene und unabhängige Plattform ist nicht nur 
juristisch fragwürdig. Ähnlich wie der Akkreditierungsentzug und die Kriminalisierung von 
Pressevertreter_innen während der G20-Proteste zeigen diese staatliche Repressionen, dass 
die Regierung nicht davor zurückschreckt, unbequeme Öffentlichkeit zu bekämpfen, um ihre 
Legitimitätskrise zu überwinden. ??

Als Mediensektion der FAU Berlin erklären wir uns solidarisch mit linksunten.indymedia. In 
Zeiten zunehmender staatlicher Überwachung, Kontrolle und Repression in Europa brauchen 
wir mehr denn je eine unabhängige Gegenöffentlichkeit.

Mehr zur Mediensektion der FAU Berlin unter: https://berlin.fau.org/strukturen/medien
Die Sektion Medien auf Facebook: https://www.facebook.com/medien.fau.berlin/

https://berlin.fau.org/news/solidaritaetserklaerung-der-mediensektion-der-fau-berlin-anlaesslich-des-verbots-von-indymedia-linksunten


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de