(de) asj bonn: Rechtspopulist*innen wegbassen

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
So Jan 22 14:13:04 CET 2017


Unsere Genoss*innen von der Antifa Koblenz rufen für den 20.01.2017 zu einer 
Nachttanzdemonstration auf, um Protest gegen die am Folgetag (21.01.2017) stattfindende 
ENF-Konferenz auf die Straße zu tragen. Auch am 21.01. soll vielfältiger Protest geübt 
werden, unter anderem bei den angemeldeten Kundgebungen um die Rhein-Mosel-Halle. ---- 
Hier findet ihr den Aufruf zur Tanzdemo, angefügt auch ein Statement der Antifa Koblenz 
zur Brisanz der Konferenz. ---- Kein Platz für Nationalist*innen jeglicher Coleur in 
Koblenz oder sonstwo! Kein Fußbreit der Regression! ---- Der ENF (Europa der Nationen und 
der Freiheit), die Fraktion ultranationalistischer und rechtsradikaler Parteien im 
Europäischen Parlament, besteht aus 39 Abgeordneten des "Front National" (FN, größte 
rechtspopulistische Partei Frankreichs um Marine Le Pen), "Der Freiheitlichen Partei 
Österreich" (FPÖ - Rechtsextreme Partei um
Strache), der "Vlaams Belange" (Flämmische Interesssen, Belgien), der
"Alternative für Deutschland" (AfD), der "Lega Nord" (LN, Italien),der
"Partij vor de Vrijheid" (PVV, Niederlande, um Gert Wilders), dem
"Kongress der Neuen Rechten" (KN-Polen) und zwei unabhängigen
Mitgliedern aus Rumänien und dem Vereinigten Königreich.

Marcus Pretzell, MEP für die AfD (Abgeordneter im Europaparlament),
versucht die Kooperationen zwischen europäischen Faschist*innen
voranzutreiben. Laut Rhein-Zeitung erwartet der ENF bis zu 1000
Teilnehmer*innen bei dem Event am 21. Januar in der Rhein-Mosel-Halle in
Koblenz, Deutschland. Außer Pretzell wird auch Marine Le Pen bei dem
faschistischen Event als Sprecherin erwartet.

Vor einem Jahr hatte Pretzell eine ähnliche Veranstaltung in
Düsseldorf, Deutschland, abgehalten. Während dieser Veranstaltung
wurde eine Allianz aus AfD und FPÖ, genannt die "Blaue Allianz",
gegründet. Ziel der Veranstaltung am 21.1.2017 in Koblenz ist
ebenfalls eine solche Kooperation zwischen Front National und AfD.

Gegenproteste

Antifa-Gruppen mobilisieren für den Protest in Koblenz. Am Tag der
Inauguration Donald Trumps in den USA wird in Koblenz eine PRE-Demo
bzw. Vorabend-Demo stattfinden. Wir werden dafür den Bass
aufdrehen, um die Faschist*innen "wegzubassen". Die Demo startet am 20.01.2017 um 19:00
Uhr am Hauptbahnhof in Koblenz.

Die Antifa Koblenz bittet darum, dass Menschen zeitig am 20.01
anreisen, um frisch und erholt in die Proteste am Morgen des 21.1.
starten zu können. Wer einen Schlafplatz oder logitische Infos
braucht, kann sich an die Adresse der Antifa Koblenz per E-Mail
wenden: antifa-koblenz at riseup.net. Vergesst nicht, die benötigten
Schlafplätze anzukündigen.

Wir als Antifa Koblenz bitten um breite Solidarität - die AfD provoziert hier klar in einer
weltoffenen Stadt, in der die sie bisher mit 6,4% vergleichsweise
schlecht abschneidet und wenig Fuß auf den Boden bekommt.

Zeigen wir gemeinsam, dass in Koblenz kein Platz für die Faschist*innen im
Tarnmantel ist.

No Pasaran - keinen Fußbreit europäischen Rechtspopulist*innen.

Links:

Front National -
https://www.merkur.de/politik/front-national-darum-ist-rechtsextreme-fn-so-erfolgreich-in-frankreich-zr-5935100.html

Freiheitliche Partei Österreichs -
https://de.wikipedia.org/wiki/Freiheitliche_Partei_%C3%96sterreichs

Vlaams Belange - https://de.wikipedia.org/wiki/Vlaams_Belang

Lega Nord - https://de.wikipedia.org/wiki/Lega_Nord

PVV - https://de.wikipedia.org/wiki/Partij_voor_de_Vrijheid

Berichte um die Veranstaltung in Düsseldorf:
http://afaarea.blogsport.de/2016/01/24/rechtsaussen-veranstaltung-in-der-messe-duesseldorf/ausblenden

http://asjbonn.blogsport.eu/2017/01/18/rechtspopulistinnen-wegbassen/#more-166


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de