(de) FDA-IFA Gai Dao #73 Januar 2017 - ­Inhalt + Editorial

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Sa Jan 7 17:59:16 CET 2017


Das Problem heißt Patriarchat - Einige Gedanken zum Fall Maria L. und des 
rechtspopulistischen Interesses für die Rechte der Frau -- Was Anarchist*innen seit Jahren 
sagen und was Liberale endlich hören müssen -- Anmerkungen zu anarchistischer 
Organisierung ---- Inhalt ---- 02 Editorial ---- ­03 Inhalt ---- FdA/IFA ---- 04 Aufnahme 
des anarchistischen Buch-und Kulturzentrums Black Pigeon als Assoziiertes Projekt der FdA 
---- Lokales ---- 05 Das Problem heißt Patriarchat -- Einige Gedanken zum Fall Maria L. 
und des rechts-populistischen Interesses für die Rechte der Frau ---- Analyse & Diskussion
Kultur & Alltag ---- 08 Anmerkungen zu anarchistischer Organisierung ---- 11 Was 
Anarchist*innen seit Jahren sagen und was Liberale endlich hören müssen ---- 17 Die 
libertäre Idee des Sozialismus -- Eine anarchistische Anmerkung zur "Idee des Sozialismus" 
von Axel Honneth

23 Nachtrag zur anarchistischen Stadtpolitik -- Mit einer Vorbemerkung zur Sprache

Kultur & Alltag

28  Die geheime Welt von Terijian -- Ein Ausschnitt

Weltweit

29 Die kubanische Revolution -- Eine libertäre Perspektive

Termine

31 FdA hautnah -- Regelmäßige Termine der FdA-Mitglieder


Editorial

Liebe Leser*innen,

am 22. Dezember wurde unser Genosse Hüseyin Civan zu einem Jahr und drei
Monaten Haft verurteilt. Hüseyin war Chefredakteur der Zeitung Meydan, die
von der Devrimci Anarsist Faaliyet (DAF, dt.: Revolutionäre Anarchistische
Aktion) herausgegeben wird. Der türkische Staat verurteilte ihn für drei
Artikel, die in der Meydan-Ausgabe vom Dezember 2015 erschienen waren. Bei
ihnen handele es sich um "Propaganda für die Methoden einer terroristischen
Organisation".

Dieses Urteil ist nicht verwunderlich. Alle Ideen und Werte, für die
Anarchist*innen stehen, sind für den türkischen Staat extrem gefährlich, seien
es Gleichheit der Geschlechter, Arbeiter*innenrechte, die Prinzipien der
gegenseitigen Hilfe oder der individuellen Selbstbestimmung. Die Verhaftung
fügt sich deshalb in eine Reihe von Repressionsmaßnahmen der Regierung
unter Präsident Erdogan gegen jegliche Opposition, insbesondere gegen Linke
und die kurdische Befreiungsbewegung, die auch von der DAF unterstützt
wird. Die Zahl der Verhaftungen und Entlassungen geht in die Tausende.
Die Redaktion der Meydan schrieb zum Urteil: "Als anarchistische Zeitung, die
weiß, dass das freie Leben, an das wir glauben, nur durch Kampf entstehen
kann, werden wir niemals aufgeben, zu schreiben, wofür wir stehen und zu
verbreiten, was wir schreiben. Wir werden weiterhin Widerstand leisten im
Handeln und Schreiben, gegen Unterdrückung, polizeiliche Ermittlungen,
Gewahrsam und Haft." Bei diesem Kampf werden sie unsere Solidarität
brauchen.

Die Repression in der Türkei ist nicht das Einzige, was uns auch im
kommenden Jahr beschäftigen wird. In dieser Ausgabe findet ihr u.a. einen
weiteren Text aus den USA nach der Wahl Trumps und einen Nachtrag der
Alpine Anarchist Productions zu anarchistischer Organisierung. Viele Spaß
beim Lesen!

Wir wünschen euch und uns ein erfolgreiches neues Jahr, ein Jahr mit deutlich
weniger schlechten Nachrichten.

Bleibt kämpferisch und unangepasst!

Euer Gai-Dào-Redaktionskollektiv


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de