(de) ag freiburg: Demonstration gegen Studiengebühren in Freiburg

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Fr Apr 28 08:59:07 CEST 2017


Für Samstag, den 29. April, ruft die Studierendenvertretung zur Beteiligung an einer 
Demonstration gegen die geplanten Studiengebühren für Nicht-EU Bürger*innen und für 
Studierende im Zweitstudium auf: ---- "Der Landtag wird in Kürze über den Gesetzesentwurf 
der grün-schwarzen Landesregierung abstimmen, der Studiengebühren für 
Nicht-EU-Bürger*innen und das Zweitstudium einführen soll. Seit Bekanntwerden der Pläne 
regt sich massiver Protest innerhalb der Studierendenschaft und darüber hinaus. Geändert 
hat sich an den bestehenden Plänen aber bisher kaum etwas. Konkret sieht der 
Gesetzesentwurf vor, ab dem Wintersemester 2017/18 "internationale Studierende" mit 1500 € 
und Studierende in einem Zweitstudium mit 650 € pro Semester zu belasten. Dagegen möchten 
wir auch in Freiburg am 29. April erneut auf die Straße gehen."

29. April /Zum Kuckuck! Offenes anarchistisches Treffen zum Thema Populismus, Wahlen und 
solidarische Perspektiven

27. April // 19 Uhr // Büro für Grenzenlose Solidarität (im Rasthaus, Adlerstraße 12)
"Solidarische Perspektiven abseits von Wahlen und Populismus" - Unter diesem Titel wird 
die Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen demnächst eine Kampagne starten. Wir 
haben das zum Anlass genommen, uns Gedanken zu machen:  Wieso sind Links- und 
Rechtspopulismus gleichermaßen im Aufwind? Woher kommt es, dass so viele linke Parteien 
populistisch agieren und welche Rolle spielen dabei Krise und Nationalismus? Wie verhält 
es sich überhaupt mit Wahlen, welche Rolle spielen sie für uns und die Gesellschaft im 
allgemeinen? Schließlich: Wie könnte eine solidarische Perspektive abseits von Wahlen und 
Populismus aussehen? Beim Offenen Treffen wollen wir darüber anhand eines kleinen 
Thesenpapiers diskutieren.
Außerdem werden wir berichten, was am 1. Mai in Freiburg so geht und wie man da mitmachen 
kann. Kommt rum!
//////////////////////////////
"Zum Kuckuck!" - das offene anarchistische Treffen für Freiburg und Region - soll einen 
Anlaufpunkt für Menschen bieten, die sich für anarchistische Politik interessieren oder 
sich selbst bereits als Anarchist*innen begreifen und sich organisieren wollen. Auf den 
regelmäßigen Treffen wollen wir uns zusammen die Frage stellen, was wir uns von einem 
anarchistischen Austausch erhoffen, welche gemeinsamen Ziele wir teilen und welche 
Konflikte und soziale Kämpfe derzeit von besonderem Interesse sind. Für am Anarchismus 
Interessierte empfehlen wir die Lektüre der kurzen Broschüre "Anarchismus - Eine 
Einleitung", um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Wir freuen uns auf euer Kommen!

http://www.ag-freiburg.org/cms/termin/zum-kuckuck-offenes-anarchistisches-treffen-zum-thema-1-mai


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de