(de) fda-ifa: Awareness-Strukturen und Veranstaltungen auf dem Action, Mond&Sterne Camp 2016 von LBLIBERTÄRES BÜNDNIS LUDWIGSBURG (LB)²

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Thu Sep 1 11:52:09 CEST 2016


Am Samstag Abend wird es einen öffentlichen Organisierungsspace geben, bei dem sich 
zunächst überregionale Organisationen vorstellen werden (das A-Netz Südwest sowie die FdA 
werden sich dort vorstellen). Danach können sich die Anwesenden nach Regionen 
zusammenfinden. In dieser Runde können sich die Gruppen in dieser Region vorstellen. Es 
wird auch von (LB)² eine kurze Gruppenvorstellung geben. Wir freuen uns mit euch ins 
Gespräch zu kommen. ---- Außerdem beteiligen wir uns an den Awarenessstrukturen auf dem 
Camp. Infos zu Awareness und unserem Konzept findet ihr hier . Wir laden alle 
interessierten Personen ein sich einzubringen, damit starke Awarenessstrukturen auf dem 
Camp vorhanden sind. Zusammen mit anderen Menschen aus dem A-Netz Südwest* befassen wir 
uns schon seit 2012 kontinuierlich in der Theorie und Praxis mit dem Aufbau von 
Awarenessstrukturen in unseren Strukturen. Wir werden mehrere Einführungs- und 
Organisierungstreffen zu Awarenessstrukturen auf dem Camp organisieren, das erste Treffen 
wahrscheinlich schon donnerstags, den 1.9. (achtet auf Ankündigungen).

Folgende weitere Veranstaltungen des A-Netz Südwest* erwarten euch:

Anarchismus und Konsens (Libertäre Gruppe Karlsruhe)

tba

Vorstellung der Föderation deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA)

tba

Workshop zur neuen Rechten

tba

Diskussion zum Strategiepapier: Der kommende Aufprall (Antifa, Kritik & Klassenkampf 
Frankfurt)

Mit dem Text "Der kommende Aufprall. Auf der Suche nach der Reißleine in Zeiten der Krise" 
lieferte die Gruppe Antifa Kritik & Klassenkampf (Frankfurt a.M.) einen Beitrag zu der in 
den letzten Jahren in der (radikalen) Linken verstärkt geführten Strategiedebatte. Es wird 
danach gefragt, welchen organisatorischen Ausdruck ein Kampf für die Interessen und 
Bedürfnisse der Klasse der Lohnabhängigen bräuchte. Die Autor*innen schlagen eine auf drei 
Ebenen gelagerte Form der Organisierung vor: 1. Organisation nach Interessen im 
unmittelbaren Lebensumfeld und solidarische Vernetzung mit ähnlichen Basisgruppen auf 
einer lokalen Ebene 2. Eine überregionale Verbindung dieser Kämpfe, um eine politische 
Konstante herzustellen. 3. Den Aufbau eines Büros als Kommunikationsknotenstern für die 
Ebenen eins und zwei.

Die Gruppe Antifa Kritik & Klassenkampf geht davon aus, dass eine solche Form der 
Organisation in der Lage wäre, ein ernsthaftes und im Alltag verankertes Gegengewicht zu 
den Krisenstrategien des Kapitals zu bilden und dass diese den Ausgangspunkt für eine 
sozialrevolutionäre Veränderung der Gesellschaft bilden könnte.

Der Beitrag Awareness-Strukturen und Veranstaltungen auf dem Action, Mond&Sterne Camp 2016 
erschien zuerst auf Libertäres Bündnis Ludwigsburg (LB)².

https://fda-ifa.org/awareness-strukturen-und-veranstaltungen-auf-dem-action-mondsterne-camp-2016/


More information about the A-infos-de mailing list