(de) ag freiburg: Workshop: Einführung in Theorie und Geschichte des Antisemitismus

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Fri Oct 21 10:10:51 CEST 2016


Immer wieder kommt es auch in Deutschland zu antisemitischen Demonstrationen, Angriffen 
auf Synagogen, jüdische Einrichtungen und als Juden ausgemachte Menschen. Der 
Antisemitismus ist jedoch nicht - wie oft angenommen - nur eine Einstellung, die von 
Islamisten oder Neo-Nazis geteilt wird. So stimmten 2011 bei einer Umfrage einer 
Forschergruppe aus Bielefeld rund 13% der Befragten der Aussage "Juden haben in 
Deutschland zu viel Einfluss" zu. Ein latenter Antisemitismus lässt sich bei etwa 20% der 
deutschen Bevölkerung feststellen. Auch Äußerungen deutscher Publizisten und Zeitungen 
(wie der Süddeutschen Zeitung) werden regelmäßig als antisemitisch eingestuft. ---- Offen 
antisemitische Parolen wie "Juden ins Gas" sind einfach als solche zu erkennen. Doch warum 
sind auch Sprüche wie "Kindermörder Israel" oder "Apartheidstaat Israel" als antisemitisch 
zu klassifizieren?

In dem Workshop wollen wir uns fragen: Was kennzeichnet den (modernen) Antisemitismus? Ist 
Antisemitismus nur eine Form von Rassismus oder etwas qualitativ Anderes? Welche 
theoretischen Erklärungsversuche gibt es zum Antisemitismus? Und schlussendlich: Was 
können wir gegen Antisemitismus tun?
6. November // 17 Uhr // SuSi Café, Bibliothek (Vaubanallee 2)
Im Rahmen der bundesweiten Aktionswochen gegen Antisemitismus der Amadeu Antonio Stiftung

http://www.ag-freiburg.org/cms/termin/workshop-einfuehrung-in-theorie-und-geschichte-des-antisemitismus


More information about the A-infos-de mailing list