(de) FDA-IFA, Gai Dao #70 - Kurzmeldungen aus aller Welt Von: Ben (Internationales Referat der FdA)

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Sun Oct 9 14:29:18 CEST 2016


Slowenien ---- In der Nacht des 27. August attackierte eine Gruppe von 20 Neonazis das 
autonome Kulturzentrum Metelkova Mesto in Ljubljana mit Steinen, Flaschen und 
Feuerwerkskörpern. Die Polizei war wohl vorgewarnt, erreichte das Zentrum nur wenige 
Sekunden nach der Attacke und hätte beinahe noch eine der attackierten Personen 
festgenommen, die am Kopf verletzt worden war. Dies war der zweite Angriff auf ein 
autonomes Zentrum in Ljubljana innerhalb weniger Monate. Am gleichen Tag fand auch eine 
Anti-Migrations-Demonstration mit ca. 150 Teilnehmenden statt. ---- USA ---- Am 9. 
September fand in den USA der wohl größte Gefangenenstreik der Geschichte statt. Gestreikt 
wurde für ein Ende der so gut wie unbezahlten Zwangsarbeit sowie für eine Verbesserung der 
Haftbedingungen. Aufgerufen hatte unter anderem die Gefangenen-Sektion der IWW, deren 
Sprecherin betonte, Gefangene seien die "am meisten ausgebeutete Klasse in diesem Land". 
Schon im Vorfeld des Streiks kam es zu heftiger Repression. Informationen dazu 
(größtenteils Englisch) unter 
labournet.de/internationales/usa/arbeitskaempfe-usa/us-gefangenenstreik-beginnt-mit-chemiewaffen-einsatz-in-florida 
und a-ra-
dio.net/2016/2898.

Polen

Drei Anarchist*innen aus Warschau, die mit dem Vorwurf festgenom-
men worden waren, das Anzünden von Polizeiautos zu planen, sind
nach fast vier Monaten Isolationshaft nun wieder auf freiem Fuß. Der
Solidaritätskampagne gelang es, die Kaution von umgerechnet 13.800€
durch Spenden zusammenzubekommen, das Gerichtsverfahren steht
aber noch aus. Infos dazu in verschiedenen Sprache unter wawa3.no-
blogs.org

Barcelona/Amsterdam/Aachen

Zwei Anarchist*innen, die eines Banküberfalls in Aachen beschuldigt
werden, wurden inzwischen dorthin ausgeliefert. Nach dem Genossen
aus Barcelona (siehe auch im Interview mit einem in Barcelona leben-
den Anarchisten in dieser Ausgabe) wurde nun am 21. September auch
eine Genossin aus Amsterdam ausgeliefert. Mehr Informationen zur
Solidaritätskampagne findet ihr unter anderem unter solidariteit.no-
blogs.org


More information about the A-infos-de mailing list