(de) ag-freiburg: Zum Kuckuck! Offenes anarchistisches Treffen mit Vortrag "Nothing in common - Differänzen in der Klasse" am 27. Oktober

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Thu Oct 6 10:01:38 CEST 2016


27. Oktober 2016 // 19 Uhr // Strandcafé (Grethergelände, Adlerstraße 12, Freiburg)
Diesmal mit Vortrag und Buchvorstellung "Nothing in common - Differänzen in der Klasse" 
mit Torsten Bewernitz. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe "Arbeitskampf mal 
anders?". Folgend der Ankündigungstext: ---- "Die arbeitende Klasse und die besitzende 
Klasse haben nichts gemeinsam" lautet ein Prinzip des basisgewerkschaftlichen 
Syndikalismus. Um auf dieses Prinzip zu kommen, bedarf es aber eines bestimmten 
Verständnisses von dem, was Klassen sind. Das Arbeiter*innen und Unternehmer*innen nichts 
gemeinsam haben, ist durchaus nicht plausibel. Viele haben sicherlich schon mal ein Glas 
Bier mit ihrem Chef getrunken, manche waren vielleicht sogar gemeinsam auf einem Konzert 
und vielleicht teilen sich Chef*in und Arbeiter*in auch die politische Meinung.

"Nothing in common" - nichts gemeinsam - muss sich also auf etwas anderes beziehen. Die 
Formulierung bezieht sich auf einen gesellschaftlichen und ökonomischen Grundkonflikt, der 
im Kapitalismus strukturell angelegt ist. Torsten Bewernitz macht sich auf die Suche nach 
dieser Struktur, aber auch nach den Widerständen und Bewegungen, die sich nicht aus der 
Struktur, sondern aus einem kollektiven Eigensinn erklären lassen.

Der Autor erläutert die verschiedenen, in der Diskussion genutzten Klassenbegriffe, 
formuliert an einigen davon eine Kritik und erläutert, wie wir uns heute noch auf unsere 
Klassenzugehörigkeit beziehen können und müssen.

Die Veranstaltung wird freundlicherweise vom StuRa der Universität Freiburg gefördert.

"Zum Kuckuck!" - das offene anarchistische Treffen für Freiburg und Region - soll einen 
Anlaufpunkt für Menschen bieten, die sich für anarchistische Politik interessieren oder 
sich selbst bereits als Anarchist*innen begreifen und sich organisieren wollen. Auf den 
regelmäßigen Treffen wollen wir uns zusammen die Frage stellen, was wir uns von einem 
anarchistischen Austausch erhoffen, welche gemeinsamen Ziele wir teilen und welche 
Konflikte und soziale Kämpfe derzeit von besonderem Interesse sind. Für am Anarchismus 
Interessierte empfehlen wir die Lektüre der kurzen Broschüre "Anarchismus - Eine 
Einleitung", um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Wir freuen uns auf euer Kommen!
Das anarchistische Treffen findet an jedem 4. Donnerstag im Monat statt.

http://www.ag-freiburg.org/cms/termin/zum-kuckuck-offenes-anarchistisches-treffen-mit-vortrag-nothing-in-common-differaenzen-in-der-klasse


More information about the A-infos-de mailing list