(de) Fda-Ifa, Gai Dao N°64 - 04.2016 - Inhalt + Editorial

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Wed May 4 10:21:36 CEST 2016


„Die Verwirrung ist groß“- Interview mit Aktivist*innen aus Kiew ---- Der Aufbau von 
Selbstverwaltung in der Türkei und Kurdistan: Die DAF ---- Grundprobleme von 
antiautoritären Gruppen in der individualistischen Gesellschaft: Das Bockhaben und die 
Vermeidung von Vereinbarungen ---- Inhalt ---- 02 Editorial ---- 03 Inhalt ---- Weltweit 
---- 04 „Die Verwirrung ist groß“ -- Interview mit Aktivist*innen aus Kiew ---- 08 Der 
Aufbau von Selbstverwaltung in der Türkei und Kurdistan: Die DAF ---- Bewegung ---- 14 30 
Jahre autonomer 1. Mai in Wuppertal -- Interview mit Aktiven vor Ort ---- Kultur & Alltag 
---- 18 Was tun? -- Ein Gedicht ---- Analyse & Diskussion ---- 19 Grundprobleme von 
antiautoritären Gruppen in der individualistischen Gesellschaft -- Das Bockhaben und die 
Vermeidung von Vereinbarungen ---- 22 Rassismus damals, Rassismus zwischendurch, Rassismus 
heute -- Wie der Bundesgerichtshof seinen eigenen Rassismus kritisiert und was man dabei 
für die Flüchtlingsdebatte lernen kann

Aufrufe

26 Anarchistische Tage in Jena -- Am 20. und 21. Mai 2016
Termine
27 FdA hautnah -- Termine der FdA-Gruppen


Editorial

Hallo Menschen, ihr haltet die Gai Dào Nr. 64 in euren Händen. Vielleicht merkt ihr, dass 
sie dünner und leichter ist als normalerweise. Das liegt daran, dass sie "nur" 28 Seiten 
stark ist statt wie üblich 32 oder sogar 36 Seiten.

Dennoch habe wir einige gute Artikel zu den Themen Ukraine, Anarchismus in der
Türkei und Kurdistan, zum autonomen 1. Mai in Wuppertal, Bockhaben &
Vereinbarungen in anarchistischen Strukturen sowie zum Thema Rassismus. Hinzu
kommen ein sehr schönes Gedicht, das sich fragt, was mit humorlosen Menschen zu tun
sei und der Aufruf zu den Anarchistischen Tagen in Jena, welche im Mai stattfinden
werden.

Die feministische und antirassistische Großdemo "Reclaim Feminism" am 12.3.16 in Köln
(wir berichteten und mobilisierten in der Gaidao Nr. 63) wurde von vielen Beteiligten
als Erfolg gewertet. Es gab mit dem FLTI*-Block sowie dem Block kurdischer Frauen*
zwei riesige Blöcke. Insgesamt war die gesamte Demo sehr bunt, laut und kreativ. Auch
der antiautoritäre Block, der von Gruppen der FdA organisiert worden ist, war mit über
200 Leuten gut vertreten. Auf dem Coverbild der Gaidao bekommt ihr einen Eindruck
davon.

Neben diesen positiven Lichtblicken ist die Kacke aber gehörig am dampfen: tägliche
Angriffe auf Geflüchtetenunterkünfte, menschenunwürdige Zustände an den
abgeriegelten EU-Außengrenzen und mit dem Einzug der AfD in drei weitere
Landesparlamente durch hunderttausender erhaltener Stimmen pro Bundesland wird
das Ausmaß des stetigen Rechtsrucks in der BRD ein weiteres Mal sichtbar. Resigniert
nicht, sondern bleibt bzw. werdet aktiv!

Wir wünschen euch viel Kraft dafür!

Eure Gaidao-Redaktion


More information about the A-infos-de mailing list