(de) FDA-IFA, Gai Dao N°61 - Januar 2016 - Inhalt + Editorial

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Wed Jan 6 11:27:11 CET 2016


Zahlt endlich! – Gemeinsam gegen Ausbeutung und Rassismus -- AFem-Reihe: Die 
grundsätzliche Erfordernis von organisierten Safer Spaces -- Wahrheit gibt’s nicht – das 
kann doch wohl nicht wahr sein!02 ---- Inhalt ---- 02 Editorial ---- 03 Inhalt ---- 
FdA/IFA ---- 04 Zahlt endlich! – Gemeinsam gegen Ausbeutung und Rassismus -- Für eine 
sozialkämpferische Praxis mit und ohne Staatsbürgerschaft ---- Bewegung ---- 07 
Kongressbericht -- Anarchistische Perspektiven auf die Wissenschaft in Hamburg ---- 08 
AFem-Reihe -- Die grundsätzliche Erfordernis von organisierten Safer Spaces ---- 16 
Interview mit Michael Kimble, einem Anarchisten und Gefangenen aus Alabama -- Micheal 
sitzt aktuell eine lebenslange Freiheitsstrafe im Holman-Gefängnis in Alabama ab. 30 Jahre 
hat er hinter sich.

Kultur & Alltag

20 Buchbesprechung: Der Friedort der Revolutionäre -- Das Buch des Autor*innenkollektivs 
„die Kinder des Krieges“ befasst sich anhand der literarischen Figur des „Friedortes“ mit 
der Frage nach dem Umgang der Bewegung mit ihren Toten.

Analyse & Diskussion

22 Wahrheit gibt’s nicht – das kann doch wohl nicht wahr sein! -- Eine Kritik des 
universitären Relativismus

25 Alles Schall und Rauch? -- Eine Kritik an der akademisch-linken Sprachkultur

29 Über die Manipulationsthese -- Die Warnung vor Manipulation gehört heute zum 
Standardrepertoire eines*einer “mündigen” Staatsbürger*in.

30 Über die Manipulationsthese – eine Replik -- In dieser Antwort geht es um 
„Manipulation“ und „Selbstbestimmung“.

32 Die „Charta der Streikenden“ -- Vorwort und einleitende Gedanken zum eigentlichen Text 
(s.u.)

33 Charta der Streikenden -- Prekäre, Migrant*innen, Industriearbeiter*innen, Studierende 
formulierten diese Streitschrift.


Editorial

Liebe Leute, wir gehen mit dieser Ausgabe in das 6. Jahr der Gaidao. In der Redaktion wie 
in der Föderation allgemein sind kleine Ideen am Köcheln, wie das Projekt weiter 
aktualisiert und noch stärker bestimmte Zwecke erfüllen könnte. Denn ein Selbstzweck soll 
die Zeitung auf keinen Fall sein, sondern eine wertvolle Ergänzung zum libertären
Publikationsdschungel im Kampf um eine freie Gesellschaft.

Wir haben die 36-seitige Ausgabe voll gepackt mit einem bunten Mix, der hoffentlich
euer Gefallen findet. Dabei versuchen wir am Puls der Zeit zu sein, etwa mit einem
kritischen Text zu unseren Forderung nach Selbstorganisation (im Alltags- und
Berufsleben), denen wir selbst überhaupt nicht gerecht werden. Oder mit der „Charta
der Streikenden“, einem Forderungskatalog ausgehend vom Projekt eines neuen
Sozialstreiks, sowie einer Kritik daran.

Wie bereits das ganze Jahr beleuchten wir auch dieses Mal schwierige Themen, in
diesem Fall mit einem Text, der erklärt, warum es organisierte Safer Spaces braucht und
was für gewöhnlich dagegen eingewandt wird. Des Weiteren haben wir ein Imterview
übersetzt mit einem schwarzen Gefangenen in den USA, in dem es um Rassismus und
Gewalt, um den Anarchismus in den USA und die Erfahrungen im Gefängnis geht, wo
Michael Kimble seit 30 Jahren einsitzt.

Abgerundet wird die Ausgabe von Überlegungen zum Kongress „Anarchistische
Perspektiven auf die Wissenschaft“ auf der einen Seite und zur akademisch-linken
Sprachkultur auf der anderen. Und weiteren Texten natürlich.

Viel Spaß also beim Lesen!

Eure Redaktion der Gaidao

PS: Falls ihr das bislang nicht gesehen habt: Wir planen eine neue Sonderausgabe und
haben dafür unter dem Titel “Aufruf, die Utopie lebendig werden zu lassen” ein “Call for
Papers” veröffentlicht:

http://fda-ifa.org/call-for-papers-die-utopie-lebendig-werden-zu-lassen/
Schaut rein!


More information about the A-infos-de mailing list