(de) FDA-IFA, Gai Dao N°62 - February 2016 - Inhalt + Editorial

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Sat Feb 27 17:59:59 CET 2016


Inhalt ---- 02 Editorial ---- 03 Inhalt ---- Bewegung ---- 04 Kiezladen Friedel54 kämpft 
gegen Kündigung -- Nach dem Verkauf des gesamten Hauses an die Wiener Immobilienfirma 
Citec Immo Invest GmbH wurde dem Kiezladen zu Ende April der Mietvertrag gekündigt. ---- 
06 Auf die nächsten 31 Jahre – Cafe Klatsch bleibt -- Das seit 1984 bestehende Haus wurde 
wurde von der Bewegung gekauft. ---- 07 Konzeptarbeitspapier zu transformativer Hilfe -- 
Hintergrundtext für das Verständnis von accountability-Abläufe und transformativer Hilfe 
Analyse & Diskussion ---- 13 Wie wollen wir kämpfen? -- Eine Reaktion auf den Text 
‘Wichtig ist massenhaft widerständiges Leben’, der in der Gai Dao Nr. 60 erschienen ist.
16 Unbehagen und Gewalt -- Ein Ausdruck des Unbehagens angesichts der Form und der Debatte 
über die (mangelnde) Rojava-Solidarität der Antiautoritären

18 Basisdemokranarchie? --- Anarchie vs. Basisdemokratie

21 Dialog zur Manipulationsdebatte -- Fortsetzung der Diskussion um die Manipulationsthese 
in der Gai Dao Nr. 61

Geschichte

24 „Die Psychologie des Slawen erwies sich stärker als sozial-demokratische Theorien“ -- 
Emma Goldman und die Russische Revolution. Kontext, Probleme, Anmerkungen.

Termine

31 FdA hautnah -- Regelmäßige Termine der FdA-Mitglieder


Editorial

Hallo Menschen,

lieber spät als nie oder so ähnlich: Fast eine Woche später als gewünscht haltet
ihr nun die Ausgabe 62 der Gai Dao in euren Händen - chronische
Unterbesetzung* in allen Bereichen der Zeitung äußern sich u.a. auf diese Art
und Weise - und sie ist wie immer prall gefüllt mit interessanten Texten zu
unterschiedlichsten Themen. Auch die eine oder andere Diskussion wird weiter
geführt. Leider können wir euch keine Artikel zu den aktuellen Widerlichkeiten
in diesem Land bieten**. Auch wir hätten uns über anarchistische Blicke auf
die Folgen der Kölner Silvesternacht, die darauf erfolgte verstärkte rassistische
Mobilmachung und die überall aus dem Boden schießenden plötzlich ach so
feministischen Antifeministen gefreut (Einen lesenswerten Schwerpunkt zu
dem Thema bietet die Februar-Ausgabe der Graswurzelrevolution.). Vielleicht
erreichen uns ja für die nächste Ausgabe entsprechende Texte (nein, das ist kein
Zaunpfahl...)

Bis dahin gilt es, dem rassistischen Mob alles entgegenzusetzen. Gelegenheiten
dazu gibt es genug: In vielen Städten rufen die Rassist*innen zu Demos gegen
"Kriminelle Flüchtlinge" auf.

Für die Anarchie, euer Redaktionskollektiv der Gai Dao

* Wir können Hilfe beim Layout und dem Lektorat brauchen.
** Wir wollen uns mal hier bei allen Menschen bedanken, die uns ihre Artikel


More information about the A-infos-de mailing list