(de) Fda-Ifa: von ABC Belarus im September 2015

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Mon Sep 7 13:17:08 CEST 2015


Tourtermine: ---- 9. September - Hamburg ---- LIZ, Karolinenstraße 21 HH: 19:30 Uhr ---- 
10. September - Berlin ---- Friedel54, Friedelstr. 54, Neukölln: 20:00 Uhr ---- 11. 
September - Frankfurt/Oder ---- Kontaktladen des Utopia e.V., Berliner Straße 24: 19:00 
Uhr ---- Anarchist Black Cross (ABC) ist ein internationales Netzwerk von Gruppen, die 
anarchistische und sogenannte soziale Gefangene unterstützen. Das ABC ist ziemlich alt 
aber es gab signifikante Unterbrechungen und Brüche in seiner Tradition. ---- Seit einer 
Repressionswelle gegen Anarchist_innen in Belarus 2010-2011 ist ABC-Belarus sehr aktiv. 
Aus unseren bitteren Erfahrungen haben wir gelernt wie wir uns der staatlichen Gewalt 
entgegenstellen können und wollen unsere Erfahrungen mit anderen teilen.Wie der aktuelle 
Schlag gegen die anarchistische Bewegung in Tschechien zeigt bleibt die Gewalt von Polizei 
und Geheimdienst nicht der "letzten Diktatur Europas" überlassen.Und wir wissen aus erster 
Hand, dass es wichtig ist Anti-Repressions-Maßnahmen getroffen und Struckturen augebaut zu 
haben bevor einen die Repression trifft.

In unserer Infoveranstaltung wollen wir ausserdem über die Entwicklung der politischen 
Situation in Belarus im Vorfeld der Wahlen des Präsidentenamtes berichten (diese sind für 
den 11.10.2015 angesetzt). Wo verorten sich soziale Bewegungen und anarchistische Gruppen 
in der gegenwärtigen Situtation von Belarus? Welche Gruppen sind die Hauptziele 
staatlicher Repression? Wie verändern sich repressive Taktiken vor und nach Wahlen?

Ein nicht unbedeutendes Anliegen ist es uns während dieser Infotour etwas Geld zu sammeln, 
denn der Kampf gegen Repression benötigt nicht nur eine menge Zeit und Mühe sondern auch 
eine Menge Knete.

Weitere Infos unter: abc-belarus.org

The text in english below:

Anarchist Black Cross (ABC) is an international network of groups which support anarchist 
and social prisoners. ABC itself is rather old, but there were significant 
ruptures/discontinuations in tradition.

ABC-Belarus became much more active after wave of repressions against Belarusian 
anarchists in 2010-2011. On our own bitter experience we learned how to oppose state 
violence, and we want to share our experience. As recent crackdown on Czech anarchist 
movement shows, police and secret service brutality is not unique to the "last 
dictatorship of Europe". And we know firsthand that it is important to have 
anti-repression measures taken and structures built before repressions, not after.

During the info-events we will also speak about the development of political situation in 
Belarus in the vicinity of presidential elections (scheduled for October 11). What is the 
place of social movements and anarchist groups in contemporary Belarus? Which groups are 
main targets of state repressions? How repressive tactics are changed before and after 
elections?

Last but not least, we hope to raise some money for the cause during the infotour. 
Counteraction to repressions consumes not only a lot of time and efforts, but a lot of 
money as well.

More info: abc-belarus.org

http://fda-ifa.org/infotour-abc-belarus-2015/


More information about the A-infos-de mailing list