(de) FAU News - 31.10.15 von FAUD1 --- Anarcho-Syndikalismus in Aktion -- Terminvorschau: Oktober, November, Dezember 2015 (Region West)

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Sat Oct 31 11:43:09 CET 2015


Mit dieser Terminübersicht, die wir wöchentlich aktualisieren, wollen wir euch die 
Gelegenheit geben, an einigen interessanten Diskussionen, informativen Vorträgen, leider 
notwendigen Demonstrationen und ungewöhnlichen Aktionen teilzunehmen. Bitte achtet auch 
immer auf die Homepages und Blogs der Syndikate in eurer Nähe! ---- Auch dieses mal gibt 
es eine große Bandbreite an Veranstaltungen, was sowohl die Inhalte als auch die Formen 
betrifft. ---- Wir hoffen, dass das eine oder andere für euch dabei ist. ---- Oktober 2015 
---- Grupo de Acción Sindical (GAS) NRW ---- Was: El Grupo de Acción Sindical (GAS) llega 
a Nordrhein Westfalen. - Die Gruppe gewerkschaftliche Aktion (GAS) kommt nach Nordrhein 
Westfalen. ---- Am: 31.10.2015 ---- Einlass: 16:30 Uhr ---- Eintritt: Frei - Spenden 
erwünscht ---- Thema: El GAS surge del movimiento 15M Berlin y tiene por objetivo ayudar a 
los trabajadores emigrantes a organizarse colectivamente en sus lugares de trabajo. Con el 
fin de mejorar las condiciones laborales de los trabajadores contamos además con el apoyo 
de los trabajadores alemanes así como de sus sindicatos. Luchamos contra el dumping, la 
explotación y la discriminación. Hemos creado un nuevo grupo aquí en Nordrhein Westfalen y 
queremos presentarnos y ofreceros una charla sobre el conflicto que existe en el sector de 
la enfermería, bautizado como "La multa me mata". Infos auf deutsch

Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf

November 2015

FAU-Bielefeld
Was: Arbeit in zivilgesellschaftlichen Organisationen und linken Zentren
Am: Montag, den 02.11.2015
Einlass: 18:30 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal", Metzerstr. 20 (Ecke Mühlenstr.), Bielefeld
Zu tun gibt es immer reichlich, nur leider ist meist wenig Geld vorhanden. Beste 
Voraussetzungen also für schlechte Löhne und Arbeitsbedingungen. Oder tut man das alles 
sowieso nur um der guten Sache willen?
anschließend: Allgemeines Syndikat
Treffen der Gewerkschaft für alle Berufe

FAU-Münster
Was: "Der kommende Aufprall" - Strategien für einen linken Aufbruch
Am: Mittwoch, den 04.11.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Münster", Baracke Münster, Scharnhorststr. 100, 48151 Münster
Die Krise des Kapitalismus spitzt sich zu. Weltweit beobachten wir Menschen, die ihr Leben 
selbst in die Hand nehmen, die Straßen erobern und sich fragen: Gibt es nicht doch etwas 
besseres als den Kapitalismus und wie kommen wir dahin? Doch die "radikale Linke" in 
Deutschland wirkt recht hilflos, wenn es darum geht, die auch hier vermehrt stattfindenden 
sozialen Kämpfe um Arbeit, Wohnen, usw. aufzunehmen und zu forcieren. Die Antifa Kritik & 
Klassenkampf aus Frankfurt am Main plädiert in einem kürzlich erschienenen Thesenpapier 
für eine stärkere Bezugnahme der radikalen Linken auf die Kämpfe der Lohnabhängigen.

FAU-Duisburg
Was: Care Revolution
Am: Freitag, den 06.11.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: Syntopia", Gerokstr. 2, 47053 Duisburg
Ob im Krankenhaus oder im Pflegeheim, Pflege muss immer schneller werden.
Personal wird abgebaut, weniger Personal muss aber die gleichen Aufgaben in kürzerer Zeit 
erledigen und Arbeiten werden in immer höherem Maße outgesourst, die Beschäftigten somit 
noch stärker hierarchisiert und gegeneinander ausgespielt.
Zu diesen restriktiveren Vorgaben gehört, dass für die Reinigung eines Krankenzimmers im 
Krankenhaus durchschnittlich 3 Minuten und für Patientengespräche 4 Minuten eingeplant 
werden. Diese Arbeitsbedingungen führen nicht nur dazu, dass Beschäftigte permanent 
überarbeitet sind, sondern auch unter Dauerstress stehen und dadurch oftmals an Burn-Out 
erkranken. Diese Effekte werden durch die schlechte Bezahlung in dieser Branche noch 
verschlimmert.
Mitsprache und Einbindung in die Entscheidungsstrukten gibt es kaum bis gar nicht.
Doch ebenso wie die Beschäftigten, tragen auch die Patienten einen Teil der Last und oft 
auch das Leid dieser Entwicklung. In Pflegeheimen und Krankenhäusern gibt es Skandale, 
weil Alte und Kranke nicht in dem nötigen Maße gepflegt werden (können) und so deren Lage 
noch verschlimmert wird. Doch wie ist diese Entwicklung aufzuhalten und was hat das Ganze 
mit feministischer Ökonomiekritik zu tun?
Alleine in Deutschland müssen rund 2 Mio. pflegende Angehörige ausbaden, wo die 
gesellschaftliche Verantwortungsübernahme und der Staat versagt.
In Krankenhäusern gibt es erste Proteste und auch Streiks, aber die Beschäftigten allein 
können die Situation nicht verändern. Das Netzwerk Care Revolution bildet ein Bündnis aus 
Beschäftigten, Partienten und Angehörigen. Es bewegt sich etwas, doch wie kann`s 
weitergehen? Die Veranstaltung soll auch eine Möglichkeit bieten das Netzwerk Care 
Revolution" und ihre Arbeit kennenzulernen, welches am 7.-8. November ihr bundesweites 
(und offenes) Netzwerktreffen in Duisburg abhält.

Marea Granate-NRW
Was: Asamblea
Am: 08.11.2015
Einlass: 16:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Marea Granate es un colectivo formado por activistas nacido del movimiento de 
"indignados" del 15-m y de la emigración a la que muchos españoles han tenido que recurrir 
empujados por las consecuencias de una crisis económica, política y social que asola 
España. El objetivo es luchar contra las causas y los causantes de dicha crisis y defender 
los derechos sociales de los ciudadanos en el exterior como el derecho al voto o el 
derecho a una sanidad pública, universal y gratuita. Para ello, nosotros los ciudadanos 
hemos decidido agruparnos en "nodos" en diferentes ciudades del mundo, siendo el nuestro 
un nodo de carácter regional dado que agrupa a activistas de diferentes ciudades de 
Renania del Norte Westfalia. Nos organizamos mediante grupos de trabajo temáticos: 
sanidad, voto, comunicación y contamos con una "oficina precaria" para ayudar a las 
personas ante situaciones de emergencia así como con un Grupo de Acción Sindical. Nos 
reunimos los segundos domingos de cada mes en asamblea a las 16.00 en el local de la FAUD 
en la Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf. Siempre puedes pasarte a conocernos o 
mandarnos un e-mail a nrw at mareagranate.org

FAU-Duisburg
Was: Zum Glauben verpflichtet? - Kirchliches Arbeitsrecht diskriminiert.
Am: Mittwoch, den 11.11.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: Syntopia", Gerokstr. 2, 47053 (Haltestelle: Pauluskirche)
Veranstalter*innen: Diese Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der 
Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW" und der FAU Duisburg".
Trotz Tarif-, Arbeitsrecht und Antidiskriminierungsgesetz haben Arbeitnehmer_innen in 
kirchlichen Einrichtungen in Deutschland nicht die gleichen Rechte wie andere. Das 
kirchliche Arbeitsrecht geht mit seinen Loyalitätspflichten über Tendenzbetriebe hinaus 
und ermöglicht Kündigungs- und Anstellungsverhältnisse nach religiösen Bekenntnissen und 
Moralvorstellungen. Dies betrifft über eine Million(!) Menschen in Deutschland - betroffen 
sind nämlich keineswegs nur "verkündigungsnahe" Berufe wie Pfarrer oder Diakon, die 
Regelungen gelten auch für Ärztinnen, Krankenpfleger, Hebammen, Lehrerinnen, Hausmeister, 
Küchenhilfen...
Die "Loyalitätsobliegenheiten" hat die Politologin Corinna Gekeler zum Anlass genommen, 
Rechtslage, Politikwille und konkret Betroffene einer genaueren Analyse zu unterziehen. 
Ihre Studie "Loyal dienen" bearbeitet 35 Erfahrungsberichte und zahlreiche Fallbeispiele 
rund um den "Dritten Weg" und die Ausnahmeregelungen für kirchliche Arbeitgeber_innen. In 
ihrem Vortrag werden die diskriminierenden Sonderrechte der christlichen 
Religionsgemeinschaften gegenüber ihren Arbeitnehmer_innen kritisch beleuchtet und 
anschließend Änderungsmöglichkeiten diskutiert.

FAU-Düsseldorf
Was: "Zum Glauben verpflichtet." - Kirche und Arbeitsrecht in der BRD
Am: Donnerstag, den 12.11.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Die arbeitsrechtliche Situation von Millionen Beschäftigten kirchlicher und 
kirchennaher Institutionen in Deutschland unterscheidet sich erheblich von der aller 
anderen Arbeiter*innen. Der Staat hat kirchlichen Institutionen als Arbeitgebern eine 
Vielzahl von Sonderrechten eingeräumt: So haben die anerkannten Religions- und 
Weltanschauungsgemeinschaften die Möglichkeit, ein eigenständiges Arbeitsrecht zu 
erlassen. Dieses kirchliche Selbstordnungs- und Selbstverwaltungsrecht hat für die 
Arbeiter*innen der Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften arbeitsrechtlich 
zahlreiche negative Auswirkungen. Zum Beispiel die Regelung der Loyalitätspflicht: Von den 
Arbeiter*innen wird das Einhalten religiöser Vorstellungen erwartet. Bewerber*innen können 
auf Grund ihrer religiösen (Nicht-)Zugehörigkeit, ihres Familienstandes oder sexuellen 
Orientierung abgelehnt werden. Verstöße gegen diese Loyalitätspflichten wie 
Kirchenaustritt, Wiederheirat, "uneheliche" Kinder oder Homosexualität stellen in 
katholischen Einrichtungen immer noch einen Kündigungsgrund dar. Darüber hinaus existieren 
auf auf der Ebene des Kollektivrechtes, zum Beipsiel in Bereichen der betrieblichen 
Mitbestimmung, des Tarifrechts und auch des Streikrechts spezielle, die Rechte 
einschränkende Regelungen. Angesichts sich wandelnder gesellschaftlicher Realitäten, einer 
sinkenden Akzeptanz in der Bevölkerung und verstärkten Angriffen auf das Streikrecht 
erachten wir* für notwendig, die Sonderrolle des kirchlichen/religiösen Arbeitsrechts 
einer kritischen Betrachtung zu unterziehen und zur Diskussion zu stellen. >"Zum Glauben 
verpflichtet." - Kirche und Arbeitsrecht in der BRD< ist der Titel einer 
Diskussionsveranstaltung, die am 12.11. in Düsseldorf stattfindet. Auftakt des Abends 
bildet ein Vortrag der Politologin Corinna Gekeler, Autorin der Studie "Loyal Dienen", die 
sich mit Fällen von Diskriminierung durch religiöses Arbeitsrecht beschäftigt hat. Was 
muss sich rechtlich ändern? Selbstbestimmungsrecht? Individuelles Arbeitsrecht? 
Antidiskriminierungsrecht? Was sind die Nachteile des Dritten Weges für die Beschäftigten 
in kirchlichen/religiösen Betrieben? Diese und weitere Fragen wollen wir mit Corinna 
Gekeler und euch diskutieren.
Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf, ADH, Düsseldorfer Aufklärungsdienst

FAU-Düsseldorf
Was: Party - Wir feirn ein Jahr "V6", unser Ladenlokal/Büro
Am: Samstag, 14. November 2015
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spaß, gute Laune und Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Vor einem Jahr, am 1. November 2014, haben wir die Tür zu unserem Büro und Ladenlokal 
geöffnet. Seit dem hat sich viel getan. Veranstaltungem, Vorträge, Seminare, Treffen von 
verschiedenen Gruppen haben stattgefunden. Das Angebot für Beratungen wurde kontinuierlich 
erweitert, neben Spanisch für Aktivist*innen gibt es nun auch Deutsch für Flüchtlinge, und 
vieles andere mehr. (Wir werden später einen Jahresrückblick veröffentlichen). Gefeiert 
wird mit Speiß und Trank für Bauch und Kopf! Und auch die Kunst wird nicht zu kurz kommen.
Hier schon mal ein erster Einblick in das Programm

FAU-Düsseldorf
Was: sozialrevolutionäres Abendbrot
Am: Donnerstag, den 19.11.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Bei Kniften und Feierabendbier (gerne natürlich auch mit anderen Getränken und 
allem was ihr sonst noch so zum Essen mitbringt!) wollen wir in gemütlicher Runde mit euch 
über nichts weniger als die soziale Revolution reden.
Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf

FAU-Solingen
Was: offenes und öffentliches Treffen der FAU Solingen
Am: Freitag, den 20.11.2015
Einlass: 18:30 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: Café Courage, Klemens-Horn-Str. 3, 42655 Solingen

FAU-Düsseldorf
Was: Tagesseminar Einführung in das kollektive Arbeitsrecht
Am: Samstag, 21. November 2015
Einlass: 09:00 Uhr | Beginn: 10:00 Uhr Ende: 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 2 Bruttostundenlöhne
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema:Das Tagesseminar richtet sich ausdrücklich an alle Arbeiter und Arbeiterinnen die 
grundlegendes Wissen über ihre kollektiven Rechte als Arbeiter*innen im Betrieb erlangen 
wollen. Darüber hinaus ist es so konzipiert das auch Linke Aktivist*innen die 
grundlegenden Regeln kollektiven Handelns im Betrieb kennen lernen. In der Linken ist die 
Arbeiterklasse lange kein Thema gewesen. Erst in der neuesten Zeit wenden sich wieder 
vermehrt Menschen der "sozialen Frage" zu. Dabei wird aber fast ausschließlich "von 
außen", und durch eine Art analytischer "Lupe" sowohl auf die konkreten Arbeiter*innen als 
auch auf ihre Organisationen geschaut. Nur die wenigsten begreifen sich dabei selbst als 
Teil einer Klasse oder gar Konkret als Teil der Arbeiterklasse. Dieses sich selbst als 
"außenstehend" begreifen führt zu einer erheblichen Wissenslücke, die gleich mehrere 
Ebenen hat. So kennt kaum eine oder einer die rechtliche Situation, in deren Rahmen die 
reformistischen, gelben und auch revolutionären Gewerkschaften agieren müssen. Dieses 
Wissen ist aber durchaus notwendig um das konkrete Handeln der Beteiligten richtig ein zu 
schätzen. Das Tagesseminar beschäftigt sich darum einführend mit dem sogenannten 
"Kollektiven Arbeitsrecht". Dabei wird insbesondere den Fragen nach gegangen: mehr Infos

ADH
Was: Portugal; ein Brennpunkt der kapitalistischen Krise in Europa
Referent: Politologe und Aktivist Ismail Küpeli
Am: Dienstag, 24. November 2015
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Portugal entwickelt sich zu einem Brennpunkt der kapitalistischen Krise in Europa. Sowohl 
die neoliberale "Krisenbewältigung" als auch die sozialen Bewegungen gegen diese Politik 
lassen sich hier exemplarisch aufschlüsseln. Dabei wird auch auch die autotitäre Wnde in 
der EU sichtbar - und die neuen Möglichkeiten sozialer Opposition jenseits von 
Parteipolitik und Wahlkämpfen. Hier wollen wir diese Aspekte aus der Perspektive der 
Menschen in Portugal, die für ein "besseres Leben" kämpfen, zeigen.

Dezember 2015

ADH
Was: Die Rolle der Gewerkschaften für die Zukunft Europas
Referent: Gewerkschaftssekretär und Aktivist Tim Schmidt
Am: Donnerstag, 10. Dezember 2015
Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Seit es den Kapitalismus gibt, gibt es arbeitende Menschen, die sich gegen ihre Ausbeutung 
zur Wehr setzen und sich mit anderen zusammenschließen un für bessere Arbeitsbedingungen, 
höhere Löhne oder gar die Überwindung des kapitalistischen Systems zu kämpfen. In einer 
Zeit, die durch Globalisierung, Neoliberalismus und wirtschaftliche Krisen geprägt ist, 
scheinen Gewerkschaften nun in die Defensive gedrängt. Sinkende Mitgliedszahlen und 
veränderte Rahmenbedingungen haben ihre Position als Gegenspieler zu Unternehmen deutlich 
geschwächt. Nur noch wenige Menschen scheinen für ihre Rechte kämpfen zu wollen, da ihnen 
ihre Lage als alternativlos erscheint. Welche Rolle kommt den Gewerkschaften nun bei der 
politischen Revitalisierung der Belegschaften in Deutschland zu? Und inwiefern ist eine 
gesamteuropäische Gewerkschaftspolitik ztotz unterschiedlicher Ausgangslagen in den 
europäischen Staaten möglich?

FAU-Düsseldorf
Was: Organizing I - eine Einführung
Am: Samstag, 12. Dezember 2015
Was: Tagesseminar
Einlass: 09:00 Uhr | Beginn: 10:00 Uhr Ende: 17:00 Uhr
Teilnahmegebühr: 2 Bruttostundenlöhne
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Das Tagesseminar richtet sich ausdrücklich an alle Arbeiter und Arbeiterinnen sowie 
alle Linke Aktivist*innen die grundlegenden Regeln des "Organizings" kennen lernen wollen. 
Organizing bedeutetfür uns, dass Wir uns mit den Kolleg*innen selbst in Bewegung setzen 
und wir unsere Probleme angehen, Strukturen zur Durchsetzung eigener Interessen aufbauen 
und unsere kollektive Stärke organisieren. Inhaltlich werden wir uns u.a. mit diesen 
Themen beschäftigen: mehr Infos
Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf

FAU-Düsseldorf
Was: sozialrevolutionäres Abendbrot
Am: 18.12.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Bei Kniften und Feierabendbier (gerne natürlich auch mit anderen Getränken und 
allem was ihr sonst noch so zum Essen mitbringt!) wollen wir in gemütlicher Runde mit euch 
über nichts weniger als die soziale Revolution reden.
Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf

und noch mehr Termine....

... findet ihr auf der Homepage der
Direkten Aktion
auf den Seiten der Syndikate der Region West:
Bielefeld
Bonn
FAU-Düsseldorf Lokal "V6"
Duisburg
Köln
Münster(land)
Solingen
Nicht zu vergessen die Seite"Rundreisen"

Regelmäßige Termine


FAU-Bielefeld
Was: Gewerkschaftliche Beratung und Café
Wann: Mon­tags| 16:00 - 18:00 Uhr
Ort: im FAU-Lokal, Met­zer Str. 20 (Ecke Mühlenstr.), Bielefeld
Was: Treffen des All­ge­mei­nen Syn­di­kats (ASY) - Gewerkschaft für alle Berufe
Wann: Mon­tag, 13 und 27. Juli | ab 18:30 Uhr
Ort: im FAU-Lokal, Met­zer Str. 20 (Ecke Mühlenstr.), Bielefeld

FAU-Bonn
Was: Offenes FAU Büro
Wann: 1. Montag im Monat 19:30h - 21:30h
Ort: Netzladen, Breitestraße 74, Bonn-Altstadt

FAU-Düsseldorf
Was: Bürozeiten (Gewerkschaftliche Erstberatung, Mitgliederbetreuung, Allgemeine Fragen 
zur FAU etc.)
Wann: Montags 17:00 - 20:00 Uhr und Mittwochs 17:30 - 19:00 Uhr (1. Mittwoch im Monat: 
keine(!) gewerkschaftliche Erstberatung)
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf

Was: Gruppe Arbeiterfilm zeigt....
Wann: immer am 3. Dienstag im Monat
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf

Was: Infos und Beratung zu rund um Hartz IV
Wann: Mittwochs 11:00 - 14:00 Uhr und Freitags 14:00 - 18:00 Uhr
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf

Was: sozialrevolutionäres Abendbrot | offenes Treffen der FAUD
Wann:jeden 3. Donnerstag im Monat | 19:00 - 22:00 Uhr
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf

FAU-Duisburg
Was: Offenes Büro (Gewerkschaftliche Erstberatung, Mitgliederbetreuung, Allgemeine Fragen 
zur FAU etc.)

Ort: SYNTOPIA, Gerokstr. 2, 47053 Duisburg

Was: FAU Tresen
Wann: Jeden zweiten Freitag im Monat ab 19 Uhr
Ort: SYNTOPIA, Gerokstr. 2, 47053 Duisburg

FAU-Köln
Was: schwarz-roter Tresen
Wann: 1. Montag im Monat | 19:00 Uhr
Ort: LC36, Ludolf-Camphausen-Str. 36 (Haltestelle U 3,4,5: Hans-Böckler-Platz / Bhf. West)

FAU-Moers
Was: Offenes Treffen
Wann: 1. Mittwoch im Monat | 20:00 - 22.00 Uhr
Ort: Barrikade, Bismarckstr. 41a, 47443 Moers

FAU-Münster
Was: Offenes Treffen
Wann: 3. Mittwoch im Monat, 19.30 Uhr
Ort: Selbstverwaltetes Zentrum, Nieberdingstr. 8

http://www.fau.org/artikel/art_120105-183341


More information about the A-infos-de mailing list