(de) ag-freiburg: Wir nehmen uns was uns gehört! - Die Stadt für alle. RAK-Treffen in Freiburg,RAK-Treffen in Freiburg, warum?

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Tue May 12 09:40:55 CEST 2015


Wenn Wohnraum zur Ware geworden ist... ---- wenn MigrantInnen zukünftig hinter 
Stacheldraht auf ihre Abschiebung warten... ---- wenn aus öffentlichen Plätzen 
kommerzialisierte Event-Räume werden... ---- wenn der 1. Mai zur Polizei-Leistungsschau 
verkommt... ---- wenn unerwünschte Personen aus dem öffentlichen Raum verdrängt werden... 
--- wenn Häuser leerstehen, während Menschen zwangsgeräumt werden... --- wenn städtischer 
Wohnungsbau zum gewinnmaximierenden Geschäft wird... ---- wenn Wagenplätze der Green City 
weichen müssen... ---- wenn die Einkommen sinken und die Mieten steigen... ---- wenn mehr 
und mehr Menschen in Freiburg sich die Frage stellen, wie lange sie es sich noch leisten 
können, hier zu wohnen... ---- wenn wir in dieser Öko-Stadt so viel Papier brauchen, um 
all diese Scheiße aufzuschreiben!

... dann ist es Zeit, der Stadt den (M)arsch zu blasen: RAK-Treffen in Freiburg!

Mit Straßenmusik nehmen wir uns den öffentlichen Raum und vernetzen uns für eine Stadt für 
Alle!

Aufruf als 2-Seiter .pdf | Faltblatt .pdf
Jingle zum RAK-Jahrestreffen 2015
RDL | Mit Straßenmusik für öffentlichen Raum und eine Stadt für Alle: RAK-Treffen 2015 in 
Freiburg

Was ist RaS?

"Recht auf Stadt" (RaS) ist ein Netzwerk aus Freiburger Initiativen und Einzelpersonen, 
die sich für bezahlbaren Wohnraum, städtische Freiräume, die Erhaltung von öffentlichen 
Grünflächen und eine wirklich demokratische Stadt einsetzen; für das Recht auf Stadt für 
alle BewohnerInnen - gegen Gentrification und neoliberale Stadtentwicklung. Weitere Infos 
zu Recht auf Stadt in Freiburg findet Ihr im Web unter www.rechtaufstadt-freiburg.de.

Was ist RAK?

Die RotzfrecheAsphaltKultur (RAK) ist ein Zusammenschluss von linken 
(Straßen)musiker_innen, Theaterleuten und anderen Kleinkünstler_innen. Seit nunmehr 30 
Jahren machen diese Leute einzeln und in Gruppen unterschiedlicher Besetzungen und 
Generationen die Bühnen unsicher.

Diese Bühnen finden sich da, wo wir sie schaffen. Egal ob auf der Straße, in Parks, in 
linken Projekten, im besetzten Haus oder Wagenburgen. Was uns verbindet ist Straßenkunst, 
Kleinkunst, die Sehnsucht nach Veränderung und der Kampf für eine bessere Welt.
Die Gemeinsamkeiten, die die Menschen in der RAK vereint, ist dass das, was wir 
musikalisch nach aussen tragen, unter den Übertitel > das politische Lied < passt. Wir 
schreiben und singen Lieder, mit denen nicht nur unterhalten werden soll - es sollen 
Inhalte/ Ideen/ Utopien vermittelt und die Zuhörenden oft zum Nachdenken anregt werden.
Wir sehen die Bühne - sei sie nun auf der Straße oder ganz woanders - auch immer als Raum 
unsere Ideen, Kritiken und Träume in die Welt zu tragen und den grauen Alltag ordentlich 
auf den Kopf zu stellen.

Unsere gemeinsame Aktion  findet von Donnerstag, 14.05.2015 bis Samstag, 16.05.2015 statt.
Wir nehmen uns den Raum!

Donnerstag, 14.05.2015: Haslach bleibt bezahlbar?
20:00 Uhr Eröffnungsabend im Stadtteil Haslach, Film zu Verdrängung aus Städten.
Freitag 15.05.2015: Aktionstag Wem gehört die Stadt?
12:00 Uhr  Frühes Stück Musik auf dem Stühlinger Kirchplatz
14:00 Uhr  Aktionen und Spektakel auf allen Plätzen der Stadt
18:00 Uhr  Augustiner-Platz-Parade mit großem Theater.
Samstag 16.05.2015: RAK gibt sich die Gala
19:00 Uhr Vokü (KTS)
20:00 Uhr Großer RAK-Galaabend (KTS)

http://www.ag-freiburg.org/cms/aufrufe/wir-nehmen-uns-was-uns-gehoert-die-stadt-fuer-alle-rak-treffen-in-freiburg


More information about the A-infos-de mailing list