(de) Fda-Ifa: Anschlag in Suruc: 30 Aktivist_innen getötet

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Mon Jul 27 18:10:38 CEST 2015


Heute Morgen detonierte im Kulturzentrum von Suruc eine Bombe, die mindestens 30 Menschen 
tötete und rund 100 verletzte. ---- Die Stadt Suruc liegt direkt an der türkisch-syrischen 
Grenze zu Kobanî. Hunderttausende von Flüchtlingen sind zu Beginn des Krieges in Kobanî 
hierher geflüchtet, mehrere Camps wurden eröffnet, viele Familien nahmen Flüchtlinge bei 
sich zuhause auf. Im Kulturzentrum der Stadt treffen sich seit Beginn des Krieges 
Aktivist_innen aus aller Welt, um praktische Solidarität mit den Flüchtlingen und mit 
Rojava zu leisten. ---- Heute Morgen führte die "Föderation der sozialistischen 
Jugendvereine" (Sosyalist Gencler Dernekleri Federasyonu) eine Pressekonferenz durch, um 
den Wiederaufbau der Stadt  Kobanî zu planen. Ziel war es, danach gemeinsam nach Kobanî zu 
gehen und dort beim Wiederaufbau der Stadt mitzuhelfen. Inmitten der Konferenz kam es zu 
einer Explosion, wobei nach bisherigen Informationen von einem Selbstmordanschlag 
ausgegangen werden kann. Dahinterstecken können mehrere Instanzen, denen der Aktivismus 
und die Solidarität in Suruc ein Dorn im Auge ist: einerseits sicherlich der IS, 
andererseits wusste auch der türkische Geheimdienst vom Treffen, da das Treffen zuvor 
öffentlich kommuniziert worden war.

In den Taschen und Rucksäcken der Verstorbenen wurden etliche Bücher und Spielzeuge 
gefunden, welche die Aktivist_innen den Kindern in Kobanî bringen wollten. Auch drei 
Anarchist_innen waren inmitten der Konferenz, wobei eine Person durch die Explosion 
verstarb und zwei weitere schwer verletzt wurden. Als die Ambulanz sowie etliche Menschen 
aus der Umgebung herbei eilten, um die Verletzten zu bergen und ihnen zu helfen, 
attackierte das türkische Militär das Ambulanzpersonal sowie die Helfenden mit Tränengas. 
Etwas später gab es auch innerhalb Kobanîs eine Explosion durch die Detonierung einer 
Autobombe, wobei mehrere YPG-Kämpfer starben.

Solidarität mit Rojava und allen heute betroffenen, verletzten und getöteten 
Aktivist_innen, ihr Widerstand wird weitergetragen!

Dieses Foto wurde kurz vor der Explosion gemacht und zeigt den Garten des Kulturzentrums:

Links:
https://karakok.wordpress.com/2015/07/20/anschlag-in-suruc-30-aktivist_innen-getoetet/
Das untenstehende Video zeigt den Moment der Explosion während der Pressekonferenz:

Dieses Video zeigt die Situation nach der Explosion:

https://karakok.wordpress.com/2015/07/20/anschlag-in-suruc-30-aktivist_innen-getoetet/


More information about the A-infos-de mailing list