(de) Neue Direkte Aktion erschienen: DA #220 - November / Dezember 2013 - Schwerpunkt: Stadt

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Mon Nov 11 17:31:06 CET 2013


Zurzeit ist ja wieder viel los in den Städten der Welt. Und zumindest medial scheint es 
so, als ob sich mittlerweile alle großen Bewegungen explizit auf die Stadt oder zumindest 
auf einen ihrer Plätze beziehen. Oppositionelle besetzten den Taksim-Platz in Istanbul, in 
Rio de Janeiro ist aus den Demonstrationen gegen Fahrpreiserhöhungen der städtischen Busse 
eine Protestbewegung entstanden und irgendwie scheint es als hätte die ägyptische 
Revolution ausschließlich auf dem Tahrir-Platz stattgefunden. Haben Kämpfe in den Städten 
auch einen gewerkschaftlichen Charakter, vielleicht sogar einen syndikalistischen? Im 
Schwerpunkt beschäftigt sich die aktuelle DA mit dem Zusammenspiel der Kämpfe in Fabrik 
und Stadt. Außerdem geht es in dieser Ausgabe um den DGB-Tarifabschluss zur Leiharbeit, 
soziale Verdrängung in Marseille, Arbeit im Knast und vieles mehr.

Aus dem Inhalt:

Betrieb und Gesellschaft

* Die entfremdete Stadt und anarchosyndikalistische Ansätze einer

Stadtteilorganisation

* Nehmen wir uns die Stadt! Von der Verknüpfung von Kämpfen
* Arbeit im Knast: Ein Gastbeitrag von Thomas Meyer-Falk
* Hallo, bist du hier Chef? Nein? Super! ArbeiterInnen organisieren sich in der Dresdner

FAU-Gastronomiegewerkschaft

Zeitlupe

* Die Befreiung der Arbeit: Räte und Selbstverwaltung - Eine kritisch-historische Betrachtung

Globales

* From Hipness to Ramschness: In Rom garantiert der Wirtschaftsfaktor Massentourismus 
nicht allgemeinen Wohlstand, sondern Konkurrenz und Vertreibung
* Der Widerspenstigen Zähmung: In Marseille werden Stadtumbau und soziale Verdrängung in 
großem Stil konzipiert. Das stößt auf wenig Gegenliebe und vielfach auch auf Widerstand
* Eine Stadt, die krank macht: Ein anderer Rückblick auf die Kämpfe der Bürger in Taranto 
gegen Korruption, Vetternwirtschaft und Vergiftungen rund um die dortige Ilva-Fabrik des 
Riva-Konzerns

Hintergrund

* Anarchosyndikalismus: Ein Relikt aus vergangenen Tagen ... oder vielleicht doch nicht? - 
Ein Text von Harald Beyer-Arnesen aus dem Jahr 1997

Kultur

* Das war Spießerkram: Von pseudosozialistischer Diktatur, linken Irrtümern und der Suche 
nach Utopie
* Jude Rawlins & Subterraneans: Kunst, Kampf, Kaffee und Kuchen

Bezugsquellen

	
Die Direkte Aktion gibt es an diversen Verkaufsstellen, als Abonnement (9 Euro im Jahr) 
oder als kostenloses Probeheft. Weitere Informationen und das vollständige 
Inhaltsverzeichnis auf www.direkteaktion.org


More information about the A-infos-de mailing list