(de) Czechia, Bitte um Solidarität im Falle der Weigerung der Provisionsauszahlung von Zepter International

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Fri Aug 2 20:31:21 CEST 2013


Das Moster Solidaritätsnetz (Mostecká solidární sít - MSS) möchte hiermit um die 
Weiterleitung einer Protest-E-Mail an die Leitung der Firma Zepter International GmBH 
bitten, die sich weigert, ihrer Angestellten die erwirtschaftete Provision auszuzahlen. 
Ihr könnt uns sehr einfach unterstützen. Es reicht, das E-Mail-Formular auszufüllen, 
sodass der Leitung der Firma eine Beispiel-Protest-Mail geschickt wird. Diese findet ihr 
durch Klicken auf diesen Link. Den Beispielstext könnt Ihr natürlich auch ändern. ---- 
Worum geht es? ---- Ende Mai 2013 kontaktierte Zaneta G. das Moster Solidaritätsnetz, das 
als Arbeitsgruppe der Organisation Alerta funktioniert. Sie bat uns um Hilfe bzgl. ihres 
Konfliktes am Arbeitsplatz. Jirí Ozanák, der Manager der Firma Zepter International GmBH 
hatte Frau G. die Provision für drei Monate Arbeit vorbehalten. Nach einer Prüfung der 
Umstände hat sich unsere Gruppe entschieden, Zaneta G. zu unterstützen.

Der erste Schritt war es, gemeinsam mit Zaneta das Hauptziel zu definieren - die möglichst 
schnelle Auszahlung der Provision. Einen Brief mit dieser Forderung haben wir dann dem 
Manager übergeben.

Nachdem der Brief also Jirí Ozanák persönlich übergeben worden war, haben wir den Brief 
auch an die restliche Leitung der Firma geschickt. Ozanák hat auf den Brief nicht 
reagiert, aber es hat uns eine E-Mail vom nordböhmischen Regionalbüro erreicht. In dieser 
wurde behauptet, dass die Situation geprüft werde. Wir antworteten, dass unter Abwägung 
der Schwere der Gesamtsituation es uns nicht akzeptabel erscheint, dass sich die 
Auszahlung der Provision weiter hinauszöge.
Wir wollen nun einen Schritt weitergehen und weitere Gruppen und Einzelpersonen 
miteinbeziehen, wobei die Versendung der Protest-E-Mail der erste Schritt ist. Falls die 
Provision nicht ausgezahlt wird, werden wir auf andere Weise weitermachen.
Mach mit!
Eine Mail weiterzuschicken ist ein einfacher Schritt. So können wir der Firmenleitung 
zeigen, dass viele Menschen hinter Zaneta G. stehen. Einen einzelnen Menschen können sie 
ignorieren, kollektiven internationalen Druck aber nicht.
Protestmail an die Leitung der Gesellschaft Zepter International s.r.o.
Betreff: Internationaler Protest
Meine E-Mail ist Teil des internationalen Protests gegen das nicht zu akzeptierende 
Verhalten von Jiri Ozanak, der die Provision an Zaneta G. in der Tschechischen Republik 
nicht auszahlt, die sie bei der Firma Zepter International GmBH verdient hat und welche 
Herr Ozanak stattdessen auf das Konto einer anderen Person überwiesen hatte.
Es liegt in der Verantwortung der Gesellschaft Zepter International s.r.o. 
schnellstmöglich zu einer Lösung zu kommen. Sollte die die Provision nicht ausgezahlt 
werden, werde ich weiter über diesen Fall informieren sowie am Protest gegen die erwähnten 
Praktiken in Ihrer Firma teilnehmen.
Ich drücke hiermit meine Solidarität mit Zaneta G. in Ihrem Kampf um Ihre Recht aus.
Name, Stadt, Land (ggf. Organisation) und Datum.

----------------------------------------

Wer wir sind! [maschinelle Übersetzung]

Verband Alert ist Association, die im Januar 2009 von einer Gruppe von Menschen aus 
Litvínov und Most gegründet. Der Verein wurde als regionale Initiative gegründet, als 
Reaktion auf eine große Konzentration von sozialen Problemen in der Janov Siedlung in 
Litvinov. In den meisten drängenden Probleme hier ALERTA hält soziale Ausgrenzung, Armut, 
niedriges Bildungsniveau, mangelnde Platz für Freizeitaktivitäten für Kinder und 
Jugendliche, die Entwicklung des Wuchers, der organisierten Kriminalität und Drogenszene. 
Für großes Problem betrachten wir auch die Bemühungen der Neonazis und nationalistische 
Bewegungen, Missbrauch Situation auf dem Grundstück für die Verbreitung von rassistischen, 
fremdenfeindlichen und autoritären Ideologien.
Mitglieder und Mitglied des Vereins ALERTA beschlossen sie wollen nicht tatenlos 
eskalierenden sozialen Problemen stehen. Selbstorganisation und Initiative, weil wir als 
eine Möglichkeit zur effektiven Durchsetzung bestehenden Probleme und verhindern, dass 
andere wahrnehmen.
ALERTA Verband sollen die kulturelle und soziale Entwicklung auf der Grundlage selbst 
löste die Politik der repräsentativen Demokratie und die Ablehnung jeder Hierarchie in das 
soziale Leben der Menschen. Autonomie und egalitären Organisationsstruktur als ein Weg zu 
bringen Entscheidungen über Standorte direkt an die Menschen, die in ihnen leben. Wir sind 
der Ansicht, jedoch, dass die volle Entwicklung der Selbst-Regierung die Notwendigkeit, 
wesentliche Änderungen als nur eine Reform der bestehenden politisch-ökonomischen Systems 
auf einer Hierarchie von Unterdrückung und Ausbeutung basiert erreichen. Unsere Bemühungen 
sind darauf gerichtet, sie zu überwinden und die Voraussetzungen für die Entwicklung einer 
freien Gesellschaft.
ALERTA Verein während seiner Amtszeit hat evolutionären Prozess, der für die Organisation 
Mai 2010 beschlossen, nicht nur eine regionale Gruppe auf die Entwicklung der Siedlung 
Janov konzentriert verursachen führte unterzogen. Seitdem hat er an anderen Orten nach den 
gleichen Grundsätzen, die Mittel und Taktik als in der Vorperiode waren.
WIE ES FUNKTIONIERT ALERTA VEREIN!
Verband ALERTA hat keine Führer oder hierarchischen Struktur. Es ist nicht zu allen 
politischen Parteien oder Gruppen, die autoritäre und diskriminierende Ideologie zu 
fördern verbunden. Mitglieder und Mitglied des Vereins ALERTA haben keine politischen 
Ambitionen, suchen keinerlei Anteil an der Macht im Rahmen einer repräsentativen 
Demokratie oder andere hierarchische Systeme. Alle Personen, die seine Mitgliedschaft in 
Ihrer Position sind gleich und es liegt an ihnen allein das Ausmaß, in dem die Aktivitäten 
des Vereins beteiligt. Ressourcen für die Aktivitäten des Vereins kommt nur von 
Mitgliedern oder Einzelpersonen und Gruppen, denen diese Aktivitäten kommen schön - dass 
keine Zuschüsse von der Regierung oder EU-Mitteln.
Verband ALERTA weigert sich, mit dem Staat und seinen Komponenten zusammen, und es hat 
einen logischen Grund, dass der Staat eine Institution, die die Existenz von sozial 
ungerecht System, in dem der Kapitalismus ist sicherlich Sponsoren ist. System, dass die 
Anreicherung von gewissen Unsicherheit anderer verwendet. Statt je nach Staat und seine 
Institutionen Unterstützung Aktionsformen und Organisation-basierte Selbsthilfe-, 
Selbst-Management, Collaboration, aktive und kreative Teilnahme.
Was sind die Pläne ASSOCIATION ALERTA?
Verband ALERTA will vor allem die Initiative zu helfen, Lösungen zu finden, um Probleme, 
galvanisieren Dialog zu inspirieren und teilweise für diejenigen, die Hilfe brauchen, und 
daran interessiert sind zu helfen.
Zum Beispiel wollen wir uns auf pädagogische Projekte wie Lehrveranstaltungen, Vorträge 
und Veröffentlichungen, Tagungen oder Workshops konzentrieren. Die Bedeutung, die wir 
einem Drogenprävention, Umwelt-und neautoritárské Bildung, Kultur und die Förderung der 
alternativen Entwicklung, so dass die Qualität der Freizeitgestaltung für Kinder und 
Jugendliche. Wir bemühen uns, auf dem Formular der Maßnahmen zu nehmen und diejenigen, die 
entschlossen, nur sie zugeschnitten sind, unterhalten sie und lehrte ihnen bei 
Entscheidungen über ihr eigenes Leben.
Ein wesentlicher Teil der Aktivitäten des Vereins Alert ist auch die Nutzung eines 
öffentlichen Straßenraum. Wir glauben, dass eines der Ziele der Straßen als Raum für 
Menschen zu treffen dienen, einen Beitrag zur Entfaltung der Kultur, Politik und die 
Stärkung der sozialen Bindungen ist. Wir schicken Sie dieses Formular Straßen, die in der 
heutigen Welt der zunehmend verschwinden. Verband Alarm wird daher versucht, Straße 
Nutzung für kulturelle Zwecke, für Selbstorganisation, Ausdruck von Dissens oder Resistenz 
gegen Probleme mit der Sichtbarkeit, die Öffnung des Dialogs und die Suche nach Lösungen. 
Schließlich wird in den Straßen versucht zu finden und zu entwickeln, ein Gefühl der 
Zugehörigkeit und Einheit als die Grundlage der Selbstverwaltung Politik stürzen ein 
künstliches sozialen Hierarchie.
Verband ALERTA auch legt großen Wert auf die Entwicklung von Netzwerken der Solidarität 
und Unterstützung gegen alle Formen der Ungleichheit, Unterdrückung, Ausbeutung und 
Zerstörung der Natur. Wir kooperieren mit verschiedenen Initiativen, die nicht auf 
staatliche Mittel angewiesen sind und Hilfe von oben, sondern sind selbst verwaltende, 
egalitären und organisiert von der Unterseite. Sie sind so unterschiedlich 
antifaschistischen Gruppen, Schüler oder Umwelt-Initiativen oder Organisationen, die 
Verteidigung der Interessen der Arbeitnehmer, Arbeitslose und andere benachteiligte Gruppen.
Wie man mit dem Verband ALERTA mitmachen?!
Wir sind glücklich, alle mögliche Fragen, offen für neue Ideen und jeden Versuch zu 
kommunizieren beantworten, denn genau dies ist eine der Voraussetzungen für das Erreichen 
positiver Ergebnisse in der gesellschaftlichen Entwicklung der jeweiligen Website. Sie 
können uns unter der E-Mail-Adresse kontaktieren: alert (at) safe-mail.net


More information about the A-infos-de mailing list