(de) FAU - Direkte Aktion 218 - Meldungen aus der FAU

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Fri Aug 2 07:20:59 CEST 2013


BERLIN ---- Ein bei Party Rent Berlin - einem Veranstaltungsdienstleister - als Minijobber 
beschäftigtes FAU-Mitglied wehrte sich gegen seine kalte Kündigung durch Mitteilung, dass 
es keine Arbeit mehr für ihn geben werde. Erst ein Brief der FAU führte schließlich zu 
einer ordentlichen Kündigung. Außerdem wurde Kündigungsschutzklage erhoben. Unterstützung 
kam dabei nicht nur aus der Gewerkschaft, sondern auch von der Minijob-AG der ASJ Berlin. 
Die MinijobberInnen des Betriebs wurden mit einer Flyeraktion über den Arbeitskonflikt und 
die Rechte von geringfügig Beschäftigten informiert. In der Güteverhandlung Mitte Juni 
konnte schließlich ein Vergleich mit einer relativ hohen Abfindung und dem Arbeitslohn für 
den Kündigungszeitraum ausgehandelt werden. Auch als Minijobberin lohnt es sich also, zu 
kämpfen und sich nicht zur modernen Tagelöhnerin degradieren zu lassen.

HANNOVER


More information about the A-infos-de mailing list