(de) Berlin: ALEx-Programm für September 2011 - A-Laden Experience im BAIZ

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Sat Sep 3 07:58:22 CEST 2011


ALEx-Terminübersicht aller geplanten Veranstaltungen hier: 
http://venyoo.de/user/events/1627/fkaev?m ---- Dort gibts auch Illustrationen und links 
dazu. ---- Text: ALEx-September 2011-Termine unten!  ---- Die auf den plötzlichen Tod 
unseres Freundes und webadmin Uli Melcher (+ 12/2007) zurückzuführenden, leider noch 
anhaltenden Unzulänglichkeiten der website www.a-laden.org bitten wir zu entschuldigen! 
Der relaunch war im Sommer 2011 geplant. Auch eine neue Termin at tor site is under 
construction: http://terminatorberlin.wordpress.com/ Es dauert ehren at mtlich halt seine 
Zeit ... Person_A_lmangel  G.E.L.D.  ---- SEID REALISTISCH: FÖRDERT DAS UNMÖGLICHE! ---- 
nvestiert in Anarchie! Die einzig sichere @nlage! ---- (Die monatlichen nackten Fixkosten 
des A-Ladens betragen z.Zt. 300 € !!! -Zusätzlich brauchen wir dringend Technik/Material 
und einen Aktions-Fonds um für libertäre Ideen werben zu können.)
Freunde der direkten Aktion (FddA), KontoNr. 489 767 107,
BLZ 100 100 10, Postbank Berlin
Tipp: Zuwendungen sind als Kulturspenden von der Steuer absetzbar. Zweck:
"Freie Kultur Aktion e.V. - Unterstützung Kulturarbeit"

Unsere Termine findet ihr neben dem Stressi -
http://www.squat.net/stressfaktor auch auf mySpace:
http://www.myspace.com/aladenberlin und unter
http://venyoo.de/user/events/1627/fkaev?m sowie in Programmzeitschriften
und Zeitungen.
Und natürlich auf der BAIZ-site http://www.baiz.info/

sowie NEU:
http://www.facebook.com/profile.php?id=100001638236730&ref=profile&v=info


"A-Laden Experience" = ALEx

Der A-Laden hat seit 11/2006 in Mitte mit Sichtverbindung zum
Alex(anderplatz) angedockt. Unser alter Standort Moabit (1988-2006) liegt
uns zwar immer noch am Herzen aber rund 20 Radminuten weiter.
"Experience" weil wir damit an die Zeiten des Aufbruchs vor etwa 50 Jahren
anknüpfen und erinnern wollen und weil der A-Laden Euch die "experiences",
die Erfahrungen, die wir in gut einem Vierteljahrhundert und mehr gemacht
und zusammengetragen haben, Allen zur Verfügung stellen will und mit Euch
neue Erfahrungen er-leben will und wird.

Das System macht keine Fehler - es IST der Fehler!

Der Fehler ist SYSTEMisch:
Das kapitalistische System war und ist von Anfang an gegen uns unten
gerichtet und a priori anti-emanzipativ. YA-YA! AnarchieYA! YETZT!!
Acracia real YA! Beratet Euch und bildet Räte-Kommitees.
Empörung alleine reicht nicht. Sie muss konstruktiv werden.




Im September kommt der Blues:
[In September comes the Blues:]
Get it on and take your shoes!
Road to Freedom – must reclaim
Our World from banksters game!

ALEx-September-PROGRAMM 2011 im BAIZ

Alle ALEx-Veranstaltungen in der Kulturschankwirtschaft BAIZ
(Ecke Tor/Christinenstr., Nähe U Rosa-Luxemburg-Platz – http://www.baiz.info)
Eintritt frei - Spenden schwer erwünscht.


Freie Kultur Aktion e.V. / ALEx (A-Laden Experience) presents:

************************************************************


Mittwoch, 14. September 2011 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

FAQ the System! Anarchistische Fragestunde.

[KURZTEXT:
Fragen haben wir mehr als Antworten. Aber auf vieles Fragwürdige haben wir
auch Antworten. Wer Anarchismus, eine mögliche libertäre Gesellschaft, für
mehr als BlaBla hält, ist eingeladen, aufgeworfene Fragen gemeinsam zu
beantworten und unbedingt Fragen zu stellen. Wir werden nicht auf Alles
befriedigende Antworten haben und finden, aber wir können mal ne
Roulettekugel in die Hirnschale werfen und schauen wo sie hängen bleibt..]


Mittwoch, 28. September 2011 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

GENERALSTREIK – Für und Wider

[KURZTEXT:
Für den eventuellen Ausbruch des Ersten Weltkrieges war eigentlich ein
Generalstreik vorgesehen – international. Statt dessen fielen die Völker
sich gegenseitig an, die linken Parteien um. 1920 ist erstmals ein
Generalstreik erfolgreich: gegen den „Kapp-Putsch“. Aber '33 kam nix als
die Nazis die Macht ergriffen. Das war '36 in Spanien anders. Und
mittlerweile? „Generalstreiks“ allenthalben … die verpuffen. Trotzdem
empört „Auf zum Generalstreik!“?]]



************************************************************
LANGFASSUNG:

Mittwoch, 14. September 2011 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

FAQ the System! Anarchistische Fragestunde.

Fragen haben wir mehr als Antworten. Aber auf vieles Fragwürdige haben wir
auch Antworten. Wer Anarchismus, eine mögliche libertäre Gesellschaft, für
mehr als BlaBla hält, ist eingeladen, aufgeworfene Fragen gemeinsam zu
beantworten und unbedingt Fragen zu stellen. Wir werden nicht auf Alles
befriedigende Antworten haben und finden, aber wir können mal ne
Roulettekugel in die Hirnschale werfen und schauen wo sie hängen bleibt..
Wenn wir auf Alles ne Antwort hätten, wären wir sicherer in unseren
emanzipativen Bestrebungen. Statt dessen tasten wir uns oft durch die
dunklen Klüfte des kapitalistischen Alltags wie Halbblinde. Andere gehen
mit Tunnelblick durch die Lande ohne je Fragen zu stellen – der Löffel der
Weisheit ist ihnen im Halse stecken geblieben. Kein Licht am Ende des
Tunnels. Wie machen wir unsere offenen Fragen produktiv und bleiben offen
im täglichen Konflikt mit der ungeliebten und oft unerträglichen Realität?
Der libertäre Publizist und Politologe R at lf G. Landmesser lädt ein,
ausladend zu fragen und wirft einige zentrale Fragen selbst auf.


Mittwoch, 28. September 2011 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

GENERALSTREIK – Für und Wider

Als die Zeichen auf Krieg standen, beschloss das internationale
Proletariat den Generalstreik gegen den Weltkrieg. Als der Krieg kam,
fielen die linken Parteien um und infolge das Proletariat massenweise auf
dem „Feld der Ehre“. Die SPD pro Kriegskredite, die von „Generalunsinn“
sprach und in vaterländischen Parolen schwelgte bis zuletzt. Aber 1920
ließ sie sich vom Proletariat mit einem Generalstreik gegen den
„Kapp-Putsch“ retten – und dann umgehend die Arbeiter von den selben
Putschisten zusammenschiessen...
„Rotfrontkämpfer Bund“, „Eiserne Front“ und sonstige Fron(t)herren hatten
1933 nicht den Arsch in der Hose, den Generalstreik gegen Hitler zu wagen.
Das machte die CNT 1936 gegen Francos Putschisten vor. Heutzutage
Generalstreiks allenthalben, die verpuffen: Italien, Griechenland,
Spanien. Dafür ging was in den arabischen Ländern. Und der europäische
Norden? Streikt da generell was? Und wie? Und wann? „Empörung“ alleine
reicht wohl nicht ganz. Kann fast 100 Jahre nach Kapp wieder ein
Generalstreik siegreich sein? Und wofür?


*******************

Der A-Laden in der Brunnenstr.7 am [U] Rosenthaler Platz ist jeden
Donnerstag von 18-22 Uhr mindestens geöffnet. Weitere Termine nach
Absprache. ReferentInnen können angefragt werden.
Tel. 030-228 052 37 (AB) - kostenfreier Rückruf ins D-Land.Festnetz und zu
O2mobil möglich.
a-laden at free.de


More information about the A-infos-de mailing list