(de) Guatemala: Mord an Argentinischem Liedermacher, Dichter und Anarchisten Facundo Cabral nach Konzert

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Mon Jul 11 08:21:02 CEST 2011


Nach einem Konzert wurde, auf der Fahrt zum Flughafen von Guatemala Stadt, der bekannte 
argentinische Liedermacher und Autor Facundo Cabral (74) von Kugeln durchsiebt. Sein 
nicaraguanischer Konzertagent wurde lebensgefährlich verletzt. Cabral bezeichnete sich 
selbst als Anarchist.-- Seine politischen Weggefährt_inn_en sehen seinen Tod ganz klar im 
Zusammenhang mit seinem Einsatz für Menschenrechte und eine bessere Welt. ---- Offizielle 
Stellen hingegen verlautbaren ein öffentliches Rätselraten, warum der Mordanschlag erfolgt 
sei und wem der Fahrzeuginsassen er wohl gegolten habe. ---- Die drei Insassen von Cabrals 
weißem Fahrzeug wurden aus zwei oder drei schwarzen Autos von mehreren Seiten durch die 
Scheiben unter Feuer genommen. Eines der Fahrzeuge wurde gefunden, in dem sich 
schußsichere Westen und ein AK47-Magazin fanden. Der Anschlag war offenbar von langer Hand 
und einflussreichen Kreisen professionell vorbereitet. Dieser Meinung gab auch Rigoberta 
Menchú Ausdruck.

Rigoberta Menchú, Guatemalas Friedensnobelpreisträgerin von 1992 sagte
über Cabral: "Facundo Cabral ist für mich ein Meister. Er liebte Guatemala
von ganzem Herzen."
Dies ist eine weitere Manifestation der Gewalt in Guatemala, sagte
Francisco Dall'Anese, Kopf der "Internationalen Kommission gegen
Straflosigkeit in Guatemala" (CICIG).
Mehrere lateinamerikanische Präsident_inn_en drückten ihr Beileid aus.

Aus ärmlichen Verhältnissen stammend, wurde Facundo Cabral 1970 mit dem
Song "No Soy De Aqui, Ni Soy De Alla," (Ich bin weder von hier noch von
dort) bekannt, der von vielen Künstlern gecovert wurde, u.a. von Julio
Iglesias.
Wahrend der argentinischen Militärdiktatur von 1976-1983 wurde Cabral in
Mexico zu Protestsänger, der viele Länder bereiste. Später wandte er sich
in seinen Songs mehr spirituellen Themen zu.

Facundo Cabral's Ermordung fällt mit dem Todestag des Dichters und
Anarchisten Erich Mühsams am 9./10. Juli 1934 zusammen, als dieser in der
Nacht von der SS im KZ Oranienburg bei Berlin zu Tode gequält wurde.

http://amerika21.de/nachrichten/2011/07/36832/mord-facundo-cabral-erschuet

http://www.infobae.com/notas/592436-Asesinaron-al-cantante-Facundo-Cabral-en-un-atentado-en-Guatemala.html

http://es.wikipedia.org/wiki/Facundo_Cabral

http://en.wikipedia.org/wiki/Facundo_Cabral


More information about the A-infos-de mailing list