(de) Anarchismus und Wirtschaft (Veranstaltung am 27. November 2009)

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Wed Oct 7 21:24:28 CEST 2009


Veranstaltung am Freitag, 27. November 2009, 19 Uhr ---- Jenseits von 
Kapitalismus und Staatssozialismus: Anarchistische Positionen zum Thema 
Wirtschaft.

Anarchisten benötigen in aller Regel keine aktuelle Wirtschaftskrise, um 
zu erkennen, dass die heute weltweit vorherrschende Form der Ökonomie 
unvernünftig ist. Sie lehnen jedoch den Staatssozialismus oder die 
zentralistische Planwirtschaft genauso ab wie den Kapitalismus, egal ob 
er nun eher neoliberal oder sozialstaatlich daherkommt. Stattdessen 
setzen sie auf eine selbstbestimmte "dezentrale Bedürfnisproduktion" 
(Horst Stowasser). Da die anarchistische Wirtschaft ohne Staat, 
Partei(en) und Privateigentum auskommen will, stellen sich besondere 
Anforderungen an sie, denen Rechnung zu tragen ist in Gestalt von 
geeigneten Strukturen und Abläufen, aber auch in Form einer 
entsprechenden Kultur. Im Rahmen der Veranstaltung werden verschiedene 
Strukturierungsmöglichkeiten und Organisationsformen vorgestellt, die 
geeignet sind, diese Anforderungen an ein funktionierendes, 
herrschaftsfreies Wirtschaften zu erfüllen. Dabei werden sowohl 
praktische Erfahrungen (z.B. während der Spanischen Revolution) als auch 
theoretische Überlegungen aus der anarchistischen Literatur 
berücksichtigt. Außerdem soll die Gelegenheit genutzt werden, um darüber 
nachzudenken, welche Schritte bereits heute ergriffen werden können, um 
den Übergang zu einer herrschaftsfreien und solidarischen 
Wirtschaftsweise einzuleiten. (Vortrag und Diskussion) (Eintritt frei)

Bibliothek der Freien
Anarchistische Bücherei im Haus der Demokratie
Greifswalder Str. 4, 2. Hof, Raum 1102
10405 Berlin - Prenzlauer Berg
 


More information about the A-infos-de mailing list