(de) [A-Laden Berlin] ALEx-Termine Oktober 2009 zur freien Wahl

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Thu Oct 1 08:09:55 CEST 2009


A_hoy! (...sprach der Wal zur Wahl. [Aktuelle ALEx-Termine 10/2009 
weiter unten!]

Die auf den plötzlichen Tod unseres Freundes und webadmin Uli Melcher (+
12/2007) zurückzuführenden, leider immer noch anhaltenden
Unzulänglichkeiten der websites www.a-laden.org  und
www.terminator-berlin.tk (TerminAtor z.Zt. down) bitten wir zu
entschuldigen! Das Problem ist in Bearbeitung. Es dauert ehrenamtlich halt
seine Zeit ... Person_A_lmangel ... G.E.L.D. ...

SEID REALISTISCH: FÖRDERT DAS UNMÖGLICHE! - Sponsort was das Zeug hält!
(Die monatlichen nackten Fixkosten des A-Ladens betragen z.Zt. 300 € !!!)
Freunde der direkten Aktion (FddA), KontoNr. 489 767 107, BLZ  100 100 10,
Postbank Berlin

Unsere Termine findet ihr neben dem Stressi -  www.squat.net/stressfaktor
auch auf  mySpace:  http://www.myspace.com/aladenberlin  und
www.venyoo.de  sowie in Programmzeitschriften und Zeitungen. Und natürlich
auf der BAIZ-site  www.baiz.info

Seit 2. JUNI  ;-)   2009 ist unsere Veranstaltungsreihe "ALEx" neu benannt:

        "A-Laden Experience" = ALEx

"A-Laden im Exil" hat damit ausgedient, denn der A-Laden hat längst in
Bärlin-Mitte mit Sichtverbindung zum Alex(anderplatz) angedockt. Moabit
liegt uns zwar immer noch am Herzen aber 20 Radminuten weiter.
"Experience" weil wir damit an die Zeiten des Aufbruchs vor gut 40 Jahren
anknüpfen und erinnern wollen und weil der A-Laden Euch die "experiences",
die Erfahrungen, die wir in gut einem Vierteljahrhundert gemacht und
zusammengetragen haben, allen zur Verfügung stellen will und mit Euch neue
Erfahrungen er-leben will und wird.

Das System macht keine Fehler - es IST der Fehler! - Der Fehler ist
SYSTEMisch.



ALEx-OKTOBER-PROGRAMM 2009 im BAIZ

Alle ALEx-Veranstaltungen in der Kulturschankwirtschaft BAIZ
(Ecke Tor/Christinenstr., Nähe U Rosa-Luxemburg-Platz - www.baiz.info)
Eintritt frei - Spenden erwünscht.


Freie Kultur Aktion e.V. / ALEx (A-Laden Experience) presents:

*************************************************************

Mittwoch, 14. Oktober 2009 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:
AOK - ANARCHISTISCHE ORGANISATION KONKRET -
Eine DIY-Veranstaltung mit Folgen?!

Mittwoch, 28. Oktober 2009 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:
Was ist Anarchismus? - Einführung in das libertäre Denken.
    (Anschließend ca. 20:30 h libertärer Studierenden-Stammtisch zu
Semesterbeginn)

**************************************************************

Mittwoch, 14. Oktober 2009 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

AOK - ANARCHISTISCHE ORGANISATION KONKRET -
Eine DIY-Veranstaltung mit Folgen?! 2. Teil der OrgA-Veranstaltung von 2008

Neulich wieder meinte ein Freund: "Anarchisten sind ja wohl doch
organisationsunfähig." Ich widersprach entschieden: "Die ganze Geschichte
des Anarchismus ist eine Geschichte von Organisation, angefangen von der
1. Internationale über Millionen CNT-IAA-Mitgliedern bis zu heute mehr als
100jährigen Zeitschriften." Dennoch -gerade hier in D-Land- drängt sich
oft der Eindruck auf, Anarchie sei tatsächlich meist Chaos und nicht im
täglichen Leben umsetzbar, schon gar nicht als organisatorische Struktur.
Aber der libertäre Alltag bzw. der Weg dahin kann & muss organisiert
werden. Wer Anarchismus als laissez-faire und x-beliebig interpretiert,
hat die Idee gründlich mißverstanden! Gerade Anarchismus mit Perspektive
braucht geregeltes Miteinander auf freiwillig verpflichtender Basis. Als
mittlerweile Veteran der Bewegung, sagt R at lf G. Landmesser, seit über 25
Jahren in Berlin kontinuierlich libertär organisiert, wie und warum. Und
wer A_nschluß sucht kann sich gleich einklinken: es wartet eine Menge
fruchtbare Arbeit auf Dich!


Mittwoch, 28. Oktober 2009 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

Was ist Anarchismus? - Einführung in das libertäre Denken.
    (Anschließend ca. 20:30 h libertärer Studierenden-Stammtisch zu
Semesterbeginn)

Anarchismus: Begriff und historische Entwicklung. Kritik an Staat,
bürgerlicher Demokratie und Marxismus / Staatssozialismus. Die
verschiedenen Strömungen des Anarchismus - Individual-, kollektivistischer
Anarchismus, freiheitlicher Kommunismus, Anarchafeminismus sowie Ökologie.
Der Anarch at syndikalismus als ökonomische Alternative zum Kaptialismus.
Dezentrale Selbstverwaltung contra Bürokratie, Bevormundung, Parteimonopol
und Zentralismus. Von Bakunin und Kropotkin über Louise Michel und Emma
Goldmann bis zu Noam Chomsky und anderen modernen Libertären.

Im Anschluß an den einführenden Vortrag über Anarchismus lädt der
A(narchistische)-Laden zum A-Studierendenstammtisch. Der Stammtisch ist
ein Angebot an anarchistisch bzw. libertär gesinnte Studierende jeglicher
Fachrichtung, die Lust haben sich mit Gleichgesinnten zu treffen, sich zu
unterhalten und / oder zu vernetzen.


********************
Der A-Laden in der Brunnenstr.7 am [U] Rosenthaler Platz ist jeden
Donnerstag von 18-22 Uhr mindestens geöffnet. Weitere Termine nach
Absprache. ReferentInnen können angefragt werden.
Tel. 030-228 052 37 (AB) - kostenfreier Rückruf ins D-Land.Festnetz und zu
O2mobil möglich.
a-laden at free.de


More information about the A-infos-de mailing list