(de) [LPA] Berlin: A-Laden Experience: ALEx-Termine JuLi 2009 & MÜHSAM! 75. Todestag

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Sat Jun 27 16:38:44 CEST 2009


[aktuelle ALEx-Termine unten] ---- Die auf den plötzlichen Tod unseres 
Freundes und webadmin Uli Melcher (+ 12/2007) zurückzuführenden, leider 
noch anhaltenden Unzulänglichkeiten der websites www.a-laden.org und 
www.terminator-berlin.tk (TerminAtor z.Zt. down) bitten wir zu 
entschuldigen! Das Problem ist in Bearbeitung. Es dauert ehrenamtlich 
halt seine Zeit ... Person_A_lmangel ... G.E.L.D. ...

SEID REALISTISCH: FÖRDERT DAS UNMÖGLICHE! - Spendet was das Zeug hält!
(Die monatlichen nackten Fixkosten des A-Ladens betragen z.Zt. 300 � !!!)
Freunde der direkten Aktion (FddA), KontoNr. 489 767 107, BLZ 100 100 
10, Postbank Berlin

Unsere Termine findet ihr neben dem Stressi - www.squat.net/stressfaktor 
auch auf mySpace: http://www.myspace.com/aladenberlin und www.venyoo.de 
sowie in Programmzeitschriften und Zeitungen. Und natürlich auf der 
BAIZ-site www.baiz.info

Seit 2. JUNI ;-) 2009 ist unsere Veranstaltungsreihe "ALEx" neu benannt:

"A-Laden Experience" = ALEx

"A-Laden im Exil" hat damit ausgedient, denn der A-Laden hat längst in 
Mitte mit Sichtverbindung zum Alex(anderplatz) angedockt. Moabit liegt 
uns zwar immer noch am Herzen aber nun in der Ferne. "Experience" weil 
wir damit an die Zeiten des Aufbruchs vor gut 40 Jahren anknüpfen und 
erinnern wollen und weil der A-Laden Euch die "Experience"s, die 
Erfahrungen, die wir in gut einem Vierteljahrhundert gemacht und 
zusammengetragen haben, zur Verfügung stellen will und mit Euch neue 
Erfahrungen er-leben will und wird.

Das System macht keine Fehler - es IST der Fehler!


ALEx-JULI-PROGRAMM 2009 im BAIZ

Alle ALEx-Veranstaltungen in der Kulturschankwirtschaft BAIZ
(Ecke Tor/Christinenstr., Nähe U Rosa-Luxemburg-Platz - www.baiz.info)
Eintritt frei - Spenden erwünscht.


Freie Kultur Aktion e.V. / ALEx (A-Laden Experience) presents:

Donnerstag, 9. Juli ab 19 Uhr bis Freitag 10. Juli 7 Uhr morgens
MÜHSAM! - literarische NACHTWACHE zum 75. Todestag
des Dichters, Publizisten und Anarchisten Erich Mühsam im
Gedenkpark Lehrter Zellengefängnis am Hauptbahnhof Berlin,
Eingang Minna-Cauer-Straße. - Der Eintritt ist frei. DIY-event!
Gäste werden gebeten viele Windlichter, eigene Sitzgelegenheiten
und Selbstverproviantierung mitzubringen (bitte Müll vermeiden !!!).
Näheres in den Veranstaltungsprogrammen, z.B. www.venyoo.de

http://www.berliner-stadtplan.com/adresse/karte/berlin/pos/4832,5108/plz/10557/stadt/Berlin+-+Moabit/strasse/Minna-Cauer-Stra%DFe.html 


Ausweichort bei schlechtem Wetter: Theaterdock, Lehrter Str. 35

*************************************************************

Mittwoch, 8. JULI 2009 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:
Anarchistische Positionen in der Französischen Revolution

Mittwoch, 22. JULI 2009 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:
HOLZ - nachwachsender Rohstoff, Biomasse, Wertwald

**************************************************************

Mittwoch, 8. JULI 2009 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

Anarchistische Positionen in der Französischen Revolution

Der Beginn des modernen Anarchismus � in Abgrenzung zu seinen Vorläufern 
in der griechischen Antike und im Mittelalter � wird häufig auf die Zeit 
um die Französische Revolution von 1789 datiert. In unterschiedlichen 
revolutionären Strömungen, die häufig unter dem Überbegriff des 
�Frühsozialismus�
oder �utopischen Sozialismus� gefaßt werden, finden sich bereits 
Überlegungen und praktische Ansätze, die sich mit dem modernen 
Anarchismusverständnis decken bzw. als deren Vorläufer betrachtet werden 
können.
Der Politikwissenschaftler Maurice Schuhmann wird exemplarisch einzelne 
Aspekte und Entwicklungslinien in einem kurzen Vortrag darlegen und zur 
Diskussion stellen. Im Zentrum steht dabei die Frage nach den Ursprüngen 
und geschichtlichen Entwicklungen des �modernen� Anarchismus.


Mittwoch, 22. JULI 2009 ab 19h, A-Laden Experience (ALEx) im BAIZ:

HOLZAUGE SEI WACHSAM - im Wald da sind die kapitalen Räuber!

Alles wird zur Ware. Aus "deutschem Wald" wird Wertwald, aus Natur wird 
Freiwild. "Öko-öko über alles!", aber die Pellets für die schicke, warme 
deutsche Bio-Bude kommen auch aus Argentinien, Chile und sonstwoher. 
Nach dem Agro(konzern)-Diesel ist nun die "Biomasse" überhaupt dran. 
Neue Technologien erlauben die Vertreibstoffung von allem was wächst 
(sie nennen es z.B. "Sunfuel") - adé unberührte Natur, an jedem 
mickrigen Busch glänzen Dollarzeichen. Hausgroße "Vollernter"-Maschinen 
stehen bereit, ganze Wälder in Stunden in handliches Energieholz und 
verwertbare Biomasse zu verwandeln. Die neuen HOLZ-Golfstaaten wären 
u.a. Schweden, Taiga, Kanada. Die "Bio"Energiewirtschaft tritt in 
Konkurrenz zur Papier- und Möbelindustrie. Alles bio - sogar neue 
Kunststoffe. Schon wieder ist die Politik auf dem kapitalen Holzweg. 
Energie- und Chemiemultis schnuppern frische Waldmorgenluft. Droht uns 
nun umso mehr die Monokulturalisierung, Entwaldung ganzer Landschaften 
und eine Renaissance für schnellwachsende Nutzholzpflanzen? Schon sind 
u.a. die Chinesen weltweit auf Einkaufsjagd nach Waldflächen.
Die anarchistische Alternative sind seit jeher dezentrale, 
selbstverwaltete, erneuerbare Energiesysteme - und die Abschaffung des 
Kapitalismus. Über die Wiederbewaldung der Sahelzone schrieb ein 
niederländischer Geograf: "Dann geschah etwas Erstaunliches. Der 
Inbegriff von Hunger und Hoffnungslosigkeit wird z.B. in Niger seit 20 
Jahren durchbrochen. Hier bekämpfen die Betroffenen von sich aus ihre 
eigene Armut mit ihren eigenen Mitteln." Fast ohne Staat und Kapital.


********************
Der A-Laden in der Brunnenstr.7 am [U] Rosenthaler Platz ist jeden 
Donnerstag von 18-22 Uhr mindestens geöffnet. Weitere Termine nach 
Absprache. ReferentInnen können angefragt werden.
Tel. 030-228 052 37 (AB) - kostenfreier Rückruf ins D-Land.Festnetz und 
zu O2mobil möglich.


More information about the A-infos-de mailing list