(de) Fauchthunrundmail: Antifa Demo in Brig 28.4.07

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Thu Apr 12 10:01:49 CEST 2007


hier ein mail von den brigergenossInnen. --- Hallo, da die meisten diese Mail 
nicht erhalten haben, hier nochmal. Am 28.April findet um 16.00 Uhr beim 
Bahnhof Brig eine Demonstration unter dem Titel "Kein ruhiges Hinterland - Das 
Wallis bunt statt braun" statt. --- Mobilisierungsmaterial findet sich im 
Anhang. --- Desweiteren haben wir eine neue Mail-Adresse (mit pgp), diese hier, 
und eine neue homepage eingerichtet, die unter 
http://www.antifa-oberwallis.ch.vu zu erreichen ist.
antifaschistische grüsse Antifa Oberwallis
Auruf: Fast 2 Jahre nach dem Neonazi-Konzert in Gamsen zeigt sich die Walliser 
Neonazi-Bewegung weiterhin aktiv, vernetzt und radikalisiert sich zunehmend. 
Was vor Jahren mit ein paar Nationalisten und unheimlichen Patrioten
anfing, lässt sich heute als international vernetzte und unterstützte,
nationalsozialistische Bewegung mit Infrastruktur erkennen.

Von Medien und Behörden werden publik gewordene Aktivitäten, allerdings
konsequent als Einzelfälle abgeschrieben und die Bewegung als harmlos
und klein dargestellt.

Den Neonazis kann das nur Recht kommen. Sie erhalten so umso schneller
wieder Ruhe und können sich relativ getrost auf die nächste Aktion
vorbereiten. Darum ist es wichtig das Thema immer wieder in die
Öffentlichkeit zu tragen, um fremdenfeindlichen Umtrieben keine Ruhe zu
gönnen.

Das Übergriffe auf Ausländer, Linke, Hippies und alle anderen die nicht
in ihr krankes Weltbild passen, nicht nur gezielt geschürt werden,
sondern auch praktiziert, zeigt sich an zahlreichen Opfern, die schon
mal bis in die Intensivstation geprügelt werden. Daran hat sich bis
heute nichts geändert. Höhepunkt der Vernetzung und
Mobilisierungsfähigkeit, sah Mensch unter anderem am 17.09.05, als sich
rund 400 Neonazis in Gamsen zu einem Neonazi-Konzert trafen.

Federführend waren dabei bekannte Oberwalliser Neo-Nazis, die auch heute
noch aktiv sind. Dabei wanderte tonnenweise nationalsozialistische
Propaganda wie Cd's, T-Shirts u.v.m über den Ladentisch - meist direkt
an Organisationen, die die erhaltenen Gelder zum weltweiten Waffenkauf
benutzen, wie sie bereits in einer Videobotschaft bekanntgaben.

Als sich nach dem Konzert eine Kooperation der Polizei mit den
Faschisten herausstellte, war die Empörung perfekt, bestätigt aber nicht
zuletzt das gute Verhältnis verschiedener Polizisten zu Faschisten.

Wer denkt, heute eine weniger aktive Neonazibewegung anzutreffen, der irrt.

So waren Neonazis aus dem Oberwallis im Jahre 2006 wieder an der
Organisierung eines Konzertes in Domodossola(IT) mit von der Partie.

Zu den auftretenden Gruppen gehörte neben Bands aus Italien auch die aus
dem Oberwallis stammende Gruppe Hellvetica. Das Konzert sollte
gleichzeitig erster Ausland-Auftritt der nationalsozialistischen Band
Hellvetica aus Brig-Glis werden. Aus dem Konzert wurde aber nichts.

Dank frühzeitiger Thematisierung und Information verboten die
italienischen Behörden und die Neonazis sagten das Konzert ab.

Hellvetica trat schon in mehreren Schweizer Orten auf, und ist in den
entsprechenden Kreisen sehr beliebt. Zurzeit wird sie neben der Zürcher
Band Amok, durch die Organisation Blood&Honour gefördert, die in
Deutschland als terroristische Organisation verboten ist. Das Probelokal
wird regelmässig von Neonazis, welche nicht in der Band spielen,
frequentiert.

Die Neo-Nazi-Bewegung verankert sich länger wie mehr in der
Gesellschaft. So laufen nicht mehr alle im klassischen Bomberjackenlook
durch die Gegend. Grund hierzu dürfte sicherlich auch der Tattoo- und
Kleidershop ?No Retreat? in Naters sein. Der Laden wurde am 01.04.06
unter anderem von einem bekannten Neonazi eröffnet und wird auch heute
noch von Neonazis rege besucht.

Rassistischen und fremdenfeindlichen Umtrieben muss lautstark und
unnachgiebig begegnet werden. Wir lassen uns weder von Nazis noch Staat
oder Polizei einschüchtern und/oder wegprügeln, und werden auch in
Zukunft keine Ruhe geben.

Am 28.April wollen wir allerdings nicht nur friedlich und lautstark
gegen verstärkte neonazistische Aktivitäten demonstrieren, sondern auch
für eine solidarische Welt, ohne Ausbeutung, Kapitalismus, Sexismus und
Homophobie.

Heraus zur antifaschistischen Demonstration am 28.April 2007!

Besammlung 16.00 Uhr Bahnhof, Brig

Kein ruhiges Hinterland -

Das Wallis bunt statt braun!

***Antifaschistische Demonstration

28.April 2007 | 16.00 Uhr Brig Bahnhof***


More information about the A-infos-de mailing list