(de) Reclaim the bases: Weltweiter Aufruf zu antimilitaristischen Aktionen

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Thu May 4 10:14:36 CEST 2006


DER MAI DES ZIVILEN UNGEHORSAMS: WELTWEITER AUFRUF ZU
ANTIMILITARISTISCHEN AKTIONEN.
Reclaim the bases
Alternativa Antimilitarista-MOC, eine Bewegung antimilitaristischer
Gruppen in Spanien, ruft zur Durchführung von Protesten, gewaltfreier
direkter Aktion und zivilem Ungehorsam auf den Militärbasen des Erdballs
in den nächsten Wochen auf.
Dies ist ein internationaler Aktionsaufruf an alle AktivistInnen,
Gruppen und Netzwerke, die an antimilitaristischer Arbeit interessiert
sind, um in den nächsten Wochen Aktionen in militärischen Einrichtungen
und Geländen durchzuführen. Ziel ist, Sand zu streuen in das Getriebe
der globalen Kriegsmaschinerie, in der wir alle, auf beiden Seiten des
Fernsehbildschirms, potentielle Opfer sind. Wir wollen tiefer blicken,
jenseits der Schlagzeilen, um auf diejenigen zu zeigen, die beteiligt
sind an der Vorbereitung und Förderung des globalen Krieges. Wir
verlangen die Rückgabe der Militärbasen, Hauptquartiere, Übungsgelände
und Waffenindustrien an die Bevölkerung: Nicht einen Quadratmeter für
den Krieg. Wir verlangen die Auflösung der militärischen Infrastruktur
unserer Gesellschaft und ihre Nutzung für soziale und ökologische Zwecke.

Die kapitalistische Ausbeutung und ihre bewaffnete Verteidigung auf
globalem Niveau gehen Hand in Hand in einem skrupellosen System, das auf
der Bereicherung einer Minderheit und unserer Unterwerfung beruht. Dies
ist das Zeitalter der Globalisierung des Militarismus: „drinnen“ die
Tilgung unserer Bürgerrechte und „draußen“ der globale Krieg. Das
Inkrafttreten des neuen Antiterrorgesetzes in England, das das
Demonstrationsrecht und die Meinungsfreiheit beschränkt, und die aktuell
drohende militärische Intervention im Iran sind die neuesten Symptome
dieser Entwicklung.

Mögliche Aktionen sind zivile Waffeninspektionen, gewaltfreie Blockaden,
Mahnwachen und Demos vor Militärbasen, Hauptquartieren, Anwerbungsbüros,
Waffenfabriken, Banken die in die Waffenindustrie investieren...

In Spanien werden im Monat Mai, wie schon in den letzten drei Jahren und
dem Beispiel der kürzlichen Aktionen in mehr als einem Dutzend
englischer Militärbasen folgend, Aktionen gegen Militäreinrichtungen in
verschiedenen Teilen des Landes stattfinden. Es sind Protestmärsche und
gewaltfreie direkte Aktionen geplant: eine Waffeninspektion des
Hauptquartiers der NATO Response Force NRF in Valencia, Aktionen gegen
die US-Militärbasis für Luft- und Marinestreitkräfte in Rota (Cádiz),
das Militär-Übungsgelände in San Gregorio (Zaragoza), das Schießgelände
in Bardenas (Navarra), die Radarstation von Aitana (Alicante) und den
NBC-Produktionskomplex in La Marañosa (Madrid). Die Proteste gelten
diesen und alle anderen Militäreinrichtungen, die Spanien zu einem
gigantischen Übungsgelände und Ausgangspunkt für gegen den Süden
gerichtete militärische Aggressionen machen.

Wir wollen daher alle sozialen Bewegungen zur weltweiten Aktion
aufrufen, für die Demilitarisierung und die Abschaffung der Armeen, für
eine Friedenskultur die einen radikalen Wandel ermöglicht, so dass wir
die Selbstbestimmung über unsere Leben zurückerlangen. Wir wollen den
angeblichen, von den Medien auferlegten "Konsens" über die Entstehung
von Gewalt und ihre Antworten aufbrechen. Wir wollen in diesem Monat
Platz schaffen für öffentliche Diskussion und direkte Aktion, für
gemeinsames Handeln von antimilitaristischen und antikapitalistischen
Gruppen und Bewegungen gegen andere Formen von Gewalt und Unterdrückung.

alternativa antimilitarista-moc
April 2006


['Alternativa antimilitarista - moc' is a network of anti-hierarchical,
antiautoritharian, autonomous, independent, antimilitarist, direct action
groups.]


-- "L'única maniobra militar honorable és la retirada" alternativa
antimilitarista - moc valència roger de flor 8 baix-dta. 46001 valència
retirada(at)xarxaneta.org


More information about the A-infos-de mailing list