(de) fda-ifa: Straßenfest und Fahrraddemo forderten "Klimawandel stoppen! Verkehrswende jetzt!" von nigra

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Sa Mai 11 08:45:39 CEST 2019


Nur wenige Menschen fanden am vergangenen Samstag den Weg auf das Straßenfest "Klimawandel 
Stoppen! Verkehrswende jetzt!" in der Lange Straße in Offenburg: Dem Dauerregen gehörten 
die Straßen... ---- Fand am 16.03.2019 schon die "Klimademo für eine lebenswerte Ortenau" 
statt, sollte das Straßenfest die Forderungen konkretisieren und zeigen, was es heißen 
könnte, wenn die Straßen den Menschen und nicht den Autos gehören, wenn wir wieder frei 
atmen und uns frei bewegen könnten. ---- Bei ausdauerndem Regen - mal nieselnd, mal 
prasselnd, , mal platschend, mal graupelnd, mal senkrecht, mal waagerecht - bauten Fridays 
For Future 
(hxxps://www.facebook.com/pages/category/Political-Organization/FridaysforFuture-Offenburg-545870855930240/), 
der ADFC, LiLO, alarm Offenburg, der NABU, SoLaVie ihre Essens- und Infostände auf. Die 
von Anlieger*innen gerufenen Bullen waren etwas ratlos, wussten sie doch scheinbar nichts 
von dem beim Ordnungsamt angemeldeten und in mehreren Gesprächen geplanten und 
abgesegneten Fest. Ein paar Anrufe schafften Klarheit und es konnte weiter gehen: Auch 
wenn die Straße nicht wie versprochen für den Autoverkehr gesperrt war und immer wieder 
ungeduldige Autofahrer*innen zwischen den Ständen durchmanövrieren mussten, boten die 
hartgesottenen Feiernden dem Regen die Stirn. Bei LiLO konnte mensch sich mit leckeren, 
veganen Kuchen, bei SoLaVie mit Bärlauchpestobaguette und bei alarm mit veganen 
Soli-Burgern für den Hambi sättigen. LiLO informierte über ihre Forderungen für die 
Kommunalwahlen in drei Wochen. Der Infostand von alarm hatte seinen Schwerpunkt beim Thema 
Veganismus und Tierbefreiung im Zusammenhang mit der drohenden Klimakatastrophe. Der ADFC 
sprach mit den Leuten über Radverkehrspolitik und SoLaVie warb für die solidarische 
Landwirtschaft und ihre ökologischen und gesellschaftlichen Vorteile.
Die Klimarallye von alarm fiel buchstäblich ins Wasser: Nur wenige Menschen wollten durch 
den Regen stapfen und die versteckten Hinweise suchen, da konnte auch die sehr 
wechselhafte Musik nicht mehr motivieren.
Als dann alle bis auf die Haut durchnässt waren, das Infomaterial aufgequollen, der 
Bratlingsteig verdünnt und die 25 Teilnehmer*innen der Fahrraddemo angeschwemmt worden 
waren, wurde beschlossen, das Fest vorzeitig abzubrechen.

Aber es kann ja nicht immer regnen: Das nächste Straßenfest kommt bestimmt! Reclaim the 
streets! System change, not climate change!

https://fda-ifa.org/strassenfest-und-fahrraddemo-forderten-klimawandel-stoppen-verkehrswende-jetzt/


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de