(de) fau: Nächster Halt, neue Internationale (en, ca)

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Fr Mai 26 07:46:01 CEST 2017


Am Samstag, den 13. und Sonntag, den 14. Mai fand in Frankfurt, Deutschland, eine 
Konferenz statt, um einen neuen internationalen Zusammenschluss anarchosyndikalistischer 
und revolutionärer Gewerkschaften vorzubereiten. Es handelte sich um die dritte Konferenz 
dieser Art. ---- Auf dem Treffen wurde entschieden, in einem Jahr einen Gründungskongress 
abzuhalten. Der lange Vorlauf ist erforderlich, um die basisdemokratischen 
Entscheidungsfindungsprozesse der beteiligten Gewerkschaften zu erleichtern. Im Laufe der 
kommenden Monate wird jedes einzelne Mitglied der Gewerkschaften die Gelegenheit haben, 
Anträge bezüglich des Aufbaus der neuen Internationale zu stellen. Danach wird über die 
Anträge abgestimmt.

Die Konferenz wurde von den folgenden Gewerkschaften besucht, die sich darauf festgelegt 
haben, an diesem Vorhaben teilzunehmen: CNT (Spanien), USI (Italien), ESE (Griechenland), 
IP (Polen) und FAU (Deutschland). Die CNT-F (Frankreich) und die IWW aus den englisch- und 
deutschsprachigen Ländern Europas nahmen als Beobachter_innen teil. Per Video-Chat nahmen 
außerdem die Rocinante (Griechenland), die IWW (USA und Kanada) und FORA (Argentinien) an 
der Konferenz teil. FORA hat sich ebenfalls darauf festgelegt, bei dem Projekt dabei zu 
sein. Anregende Diskussionen und eine produktive Arbeitsatmosphäre sorgten dafür, dass 
kontroverse Fragen angegangen werden konnten, die die gleichgesinnten Gewerkschaften in 
der Vergangenheit davon abgehalten hatten, übereinzukommen.

Auch wenn es noch ein langer Weg ist bis zum ersten Kongress, wurde bei der Konferenz 
klar, dass die Gewerkschaften einander bereits mit Solidarität und gegenseitiger Hilfe 
unterstützen und bei ihrer gewerkschaftlichen Tätigkeit zusammenarbeiten. Beispiele 
hierfür finden sich in der gegenseitigen Unterstützung in Form von Hilfe für Erdbebenopfer 
in Italien, Solidarität in Form direkter Aktionen zur Unterstützung des Kampfs der CNT 
gegen Ford und gewerkschaftlicher Zusammenarbeit in Form einer internationalen Kampagne 
für Arbeiter_innen, die Essen ausliefern. Der Umstand, dass viele der Grundprinzipien des 
Syndikalismus bereits jetzt über nationale Grenzen hinweg praktiziert werden, verheißt 
Gutes für die im Entstehen begriffene Internationale.

https://www.fau.org/artikel/art_170522-214508


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de