(de) anarcho syndikalismus - Warschau: Direkte Aktion zahlt sich aus IAA Geschlossen

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Mo Dez 26 08:23:02 CET 2016


Warschau: Der Kampf um ausstehenden Lohn geht weiter (ZSP-IAA) ---- Letzten Monat wurde 
bereits ueber die Arbeiter/innen berichtet, die ihre ausstehenden Loehne mit einer 
Blockade des Supermarkts MarcPol in der Warschauer Innenstadt erkaempt hatten. Alle 
Arbeiter/innen, die an der Aktion teilgenommen hatten, erhielten ihr Geld, zusammen ueber 
100.000 Zloty. ---- Leider haben jedoch nicht alle, denen noch Geld zusteht, etwas 
bekommen. Dies zeigt mal wieder, dass man mit direkten Aktionen eher etwas erreicht als 
andere ohne. Wir hoffen weiterhin, dass die anderen Kolleg/innen wenigstens einige 
ausstehenden Betraege aus einem entsprechenden Sonderfonds ausgezahlt bekommen, doch das 
dauert bereits seit sechs Monate. ---- Die vom Staat vorgegebenen Verfahren sollen 
angeblich die Arbeiter/innen schuetzen, tun dies aber nur halbherzig. Vor allem koennen 
sie keine Abfindungen in Hoehe des Lohnes garantieren. Und ausserdem brauchen sie jede 
Menge Zeit. Die Gerichte bezahlen ihre Leute, egal ob die den Arbeiter/innen helfen ihre 
Loehne zu bekommen oder nicht.

Aufgrund dieser Erfahrung ruft die ZSP-IAA die Arbeiter/innen dazu auf sich selbst zu 
organsieren und solchem Missbrauch ein Ende zu machen! Denn wer sich organisiert und 
handelt, hat mehr Chancen auf ein Ergebnis!

Quelle: http://zsp.net.pl/direct-action-pays

Uebersetzung: http://anarchosyndikalismus.blogsport.de (CC: BY-NC)


Mehr Informationen über die Mailingliste A-infos-de