(de) fda-ifa: 30.04.2016 - StadtGestalten: “Buy Buy St. Pauli“ in der Kurbel und Diskussion mit Irene Bude von libertäre gruppe karlsruhe

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Wed Apr 20 16:37:34 CEST 2016


Ein Film über die Kämpfe um die Esso-Häuser mit Be- und Anwohner_innen, Initiative 
Esso-Häuser, bayerischer Hausbau, Bezirksamtsleiter, Recht-auf-Stadt-Bewegung, mit 
internationalen Verflechtungen, Wut, Aktionen und einer nicht so schlechten Aussicht! Und 
mit anschließendem Gespräch mit Filmemacherin Irene Bude in der Kurbel und der 
Möglichkeit, im Anschluss im Architekturschaufenster zu erfahren, wie es denn nun 
weitergegangen ist, seither… ---- “Einfach dokumentieren, was hier tagtäglich passiert und 
denen, die hier wohnen, eine Stimme geben” Mit diesem Ziel trat das Filmteam – bestehend 
aus Irene Bude, Olaf Sobczak und Steffen Jörg – im Jahr 2009 an, um in seinem ersten Film 
„Empire St. Pauli – Von Perlenketten und Platzverweisen“ den Wandel des berühmten 
Rotlichtviertels zu dokumentieren. Den stadtpolitischen Auseinandersetzungen und Debatten 
sind die Filmemacher_innen seitdem dicht auf den Fersen geblieben: In ihrer 
Langzeitdokumentation „buy buy st. pauli“ begleiten sie den Kampf der Bewohner_innen der 
Esso-Häuser und ihrer Unterstützer_innen.

Sie haben zahlreiche Demonstrationen gefilmt, waren bei subversiven Aktionen und Brushmobs 
dabei, haben Stadtteilversammlungen dokumentiert und Einblicke in liebevoll eingerichtete 
Wohnzimmer eingefangen – bis zum Packen der Umzugskartons. Dabei will der Film wichtige 
Fragen stellen: War der Abriss wirklich unvermeidbar? Soll Kaputtbesitzen mit 
maßgeschneiderten Bebauungsplänen belohnt werden? Zu Wort kommen nicht nur Aktivist_innen 
der Initiative Esso-Häuser sowie Bewohner_innen, Nachbar_innen und Gewerbetreibende, 
sondern auch die Politik, Investoren und eine Stararchitektin.

Das Filmscreening von “Buy Buy St. Pauli” ist Teil von “StadtGestalten”, einem gemeinsamen 
Themenwochenende von die Anstoß e.V., Architekturschaufenster, Libertäre Gruppe Karlsruhe 
und Die Kurbel - Karlsruhes Kinogenossenschaft.

Hier geht’s zum facebook-Event | Hier könnt ihr Enactus KIT e.V., Each1Teach1, LOTTE - 
land of the temporary eternity, LAF - Leerstand als Freiraum, RAMPIG, die Anstoß e.V. und 
unser Kurbel_Zwischenraum.

Beginn: Freitag, 29. April 2016 | 17 Uhr | ßpace Projektraum | Fritz-Erler-Str. 7 in Karlsruhe

StadtGestalten: Von Protesten, Initiativen, Wunschfabriken und PlanBuden zum St. Pauli Code

Gesprächsrunde und Ausstellung mit Abendbrot - im Anschluss an das Filmscreening von Buy 
Buy St. Pauli geht es darum, was nach dem Abriss der Esso-Häuser weiter geschah. Die 
PlanBude wurde aus der autonomen Stadtteilversammlung „St. Pauli selber machen“ gegründet, 
um die Wunschproduktion für die neuen Esso-Häuser zu organisieren und damit einen neuen 
Ansatz zu entwickeln, wie Stadt anders geplant und gebaut werden kann.

Mit Irene Bude, der Libertären Gruppe Karlsruhe, der Kurbel - Karlsruhes 
Kinogenossenschaft, dem Architekturschaufenster, die Anstoß e.V. und den Gästen des Abends

Beginn: Samstag, 30. April 2016 | 19:30 Uhr | Architekturschaufenster | Waldstraße 8 in 
Karlsruhe

http://fda-ifa.org/30-04-2016-stadtgestalten-buy-buy-st-pauli-in-der-kurbel-und-diskussion-mit-irene-bude/


More information about the A-infos-de mailing list