(de) FAU - Anarcho-Syndikalismus in Aktion -- Terminvorschau: Juli/Augist 2015 (Region West)

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Fri Jul 10 09:33:18 CEST 2015


Mit dieser Terminübersicht wollen wir euch die Gelegenheit geben, an einigen interessanten 
Diskussionen, informativen Vorträgen, leider notwendigen Demonstrationen und 
ungewöhnlichen Aktionen teilzunehmen. Bitte achtet auch immer auf die Homepages und Blogs 
der Syndikate in eurer Nähe! ---- Auch dieses mal gibt es eine große Bandbreite an 
Veranstaltungen, was sowohl die Inhalte als auch die Formen betrifft. ---- Wir hoffen, 
dass das eine oder andere für euch dabei ist. ---- Juli 2015 ---- FAU-Düsseldorf ---- Was: 
sozialrevolutionäres Abendbrot ---- Am: 16.07.2015 ---- Einlass: 19:00 Uhr ---- Ende: 
22:00 Uhr ---- Eintritt: Frei - Spenden erwünscht ---- Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther 
Straße 6, 40221 Düsseldorf ---- Thema: Bei Kniften und Feierabendbier (gerne natürlich 
auch mit anderen Getränken und allem was ihr sonst noch so zum Essen mitbringt!) wollen 
wir in gemütlicher Runde mit euch über nichts weniger als die soziale Revolution reden.

Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf

FAU-Düsseldorf
Was: Die lange Hoffnung - Erinnerungen an ein anderes Spanien
Am: 19.07.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Der Film beginnt, wo andere über die Geschichte des spanischen Bürgerkrieges enden: 
an der Grenze. Die Filmemacher begleiten sechs Wochen lang Clara Thalmann und Augustin 
Souchy in die Gegend Kataloniens, wo beide zwischen 1936 und 1939 aktiv an den Kämpfen 
gegen Franco und an der Kollektivierung der anarchistischen CNT,,,der einzigen sozialen 
Revolution von unten" teilgenommen haben. Bauern, Tagelöhner, Handwerker und Arbeiter 
kollektivierten Landbesitz und Produktionsmittel. Es war keine blutige Staatsaktion, 
sondern eine Revolution, ausgelöst von Anarchosyndikalisten und ihrer Gewerkschaft CNT, 
die 1936 mit einer Million Mitglieder die bedeutende gesell-schaftliche Kraft darstellte.
Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf und AFRR

Gruppe Arbeiterfilm
Was: Giù le mani (OmU)
Am: 21.07.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Am 7. März 2008 gab die Direktion der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) die 
Privatisierung der Güterwagen- und die Schliessung der Lokomotivwerkstätten bekannt. 430 
Arbeiter von SBB Cargo traten in Streik. In wenigen Tagen entstand eine breite 
Protestbewegung in der ganzen Region. Die «pittureria» ein Depot, in dem die Waggons ihren 
Anstrich erhalten wurde zum Zentrum des Kampfs.
Veranstalter*innen: Gruppe Arbeiterfilm

FAU-Düsseldorf
Was: Was sie schon immer über Anarcho-Syndikalismus wissen wollten, aber bisher nicht zu 
fragen wagten.
Am: 24.07.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Seit einigen Jahren geht ein neues Gespenst um in der BRD. Die FAU. Hinter den drei 
Buchstaben verbirgt sich eine anarcho-syndikalistische Organisation. 2007 war sie im 
Thüringischen Landtag Thema und einige Abgeordnete warnten erschrocken vor diesen 
"Syndikalisten" - und das nur wegen der "Strike Bike"-Kampagne. 2009 taten sich dann noch 
überall in der Republik junge Menschen zur "Anarchistischen-Syndikalistischen-Jugend" 
zusammen. Kurz darauf machte der Konflikt um das Kino Babylo(h)n in Berlin von sich reden. 
Sahen sich die Anarcho-Syndikalist*innen in Berlin einem "linken" Chef gegenüber und einem 
Ver.di-Sekretär, der keine Konkurrenz neben sich dulden wollte, so hatten es auch die 
Anarcho-Syndikalist*innen in Dresden mit einer "linken" Chefin als Gegnerin zu tun. 
"Trotzdem" gingen sie offensiv in den Konflikt und streikten mitten im Winter über viele 
Wochen.
Ganz aktuell, um nur mal ein paar wenige Beispiele zu nennen, Frankfurt am Main wo ein 
haufen Student*innen sich mit der Lebenshilfe anlegt oder Anarcho-Syndikalist*innen der 
Foreigners' Section seit Monaten gegen die "Mall of Shame" kämpfen, damit die Arbeiter 
endlich ihr Geld bekommen. Nicht zu vergessen die Kampagnen gegen die Leiharbeit, "Finger 
weg vom Streikrecht" die zusammen mit vielen anderen mitlerweile die Kapagne "Hände weg 
vom Streikrecht" bildet und vieles ander mehr...
Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf

FAU-Düsseldorf
Was:,,Durch die Nacht zum Licht" - Geschichte der Arbeiterbewegung 1863-2013
Am: 26.07.2015
Was: Tagesausflug | Museumsbesuch
Treffpunkt: Düsseldorf HBF - Gleis 10
Zeit: 10:30 Uhr
Start: 10:54 Uhr
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Dieser Ausflug führt uns nach Dortmund in die Zeche Zollern. Dort werden wir uns 
gemeinsam die Ausstellung,,Durch die Nacht zum Licht" - Geschichte der Arbeiterbewegung 
1863-2013 ansehen. Während des Rundgangs und vor allem danach werden wir euch immer wieder 
etwas über die,,vergessenen Geschichten" der Arbeiterbewegung der Region erzählen. Zum 
Beispiel über die,,Jungen" in der SPD/ADGB des Kaiserreiches, den Widerstand gegen den 
ersten Weltkrieg durch die Freie Vereinigung deutscher Gewerkschaften, die Märzrevolution 
von 1920 im Ruhrgebiet, den Widerstand gegen den Faschismus, das überleben der Glut unter 
der Asche und die Neugründung der FAU sowie dem was bis 2015 noch alles passierte. Mehr Infos
Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf

FAU-Düsseldorf
Was: Was ist eigentlich Anarchie?
Am: 28.07.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Die meisten werden das Wort schonmal gehört haben:,,Anarchie"
Immer wieder taucht es auf. In den Nachrichten zum Beispiel, wenn die,,Anarchie" mal 
wieder herrscht, oder irgendetwas in,,Anarchie" zu versinken droht. Künstler*innen und 
Regiseur*innen wird,,Anarchie" oft positiv zugesprochen. Alles in allem überwigt aber die 
Angst und Ablehnung vor der,,Anarchie". Einige, besonders politische Aktive haben schon 
etwas mehr Wissen über,,Anarchie". Aber auch das ist meist mehr von Vorurteilen denn von 
echter Kenntnis der Materie geprägt. Und darum soll es an diesem Abend gehen - eine kleine 
aber feine und durch Sachkenntnis getragene Einführung. Alle Teilnehmer*innen werden nach 
diesem Abend mehr über,,Anarchie" wissen als vorher. Obwohl der Charakter einer Einführung 
in die Thematik nicht gebrochen werden soll, wird es auch einen Ausblik auf die aktuellen 
Geschenisse geben. Dabei wird so spannenden Fragen nachgegangen werden was die,,Anarchie" 
an Theorie und Praxis zu bieten hat, wie man sich selbst organisiert und wie eine 
Transformation der Gesellschaft möglich werden könnte. (Denn das es so wie es geht nicht 
geht, erleben wir ja alle tagtäglich).
Veranstalter*innen: FAU-Düsseldorf

August 2015

Gruppe Arbeiterfilm
Was: Strike Bike - Eine Belegschaft wird rebellisch
Am: 18.08.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Voller Wut im Bauch besetzte die Belegschaft der Fahrradfabrik Bike Systems in 
Nordhausen am 10. Juli 2007 ihren Betrieb. Mit dem Beschluss des neuen Eigentümers, das 
Werk an diesem Tag komplett zu schließen, hatten sich die 135 Frauen und Männer in 
Thüringen schon fast abgefunden. Als ihnen die Geschäftsführung an diesem Tag aber 
mitteilte, dass Lone Star nicht mal mehr die Abfindungen und die ausstehenden Löhne 
bezahlen wollte, war das Maß voll.
Veranstalter*innen: Gruppe Arbeiterfilm

Düsseldorf
Was: ZAKK-Straßenfest
Am: 23.08.2015
Einlass: 09:00 Uhr
Beginn: 11:00 Uhr
Ende: 18:00 Uhr
Ort: rund ums Zakk: | Fichtenstraße/Pinienstraße, Düsseldorf-Flingern
Thema: Dieses Jahr sind wir mal wieder beim ZAKK-Straßenfest zu finden. Haltet also 
aussauch nach den schwarzroten Fahnen der FAU und besucht uns an unserem Stand.

Gruppe Arbeiterfilm
Was: La Nueve ou les oubliés de la victoire - Die vergessenen Helden der Befreiung (OmU)
Am: 24.08.2015
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei - Spenden erwünscht
Ort: FAU-Lokal "V6", Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Thema: Die offizielle Geschichtsschreibung vergisst oftmals die wahren Helden. So erging 
es auch den Soldaten der 9. Kompanie in General Leclercs 2. Bewaffneter Division. Am 24. 
August 1944 waren sie die ersten, die ins befreite Paris einmarschierten. Ihr Kampf begann 
allerdings nicht an diesem Datum und endete hier auch nicht. Über zehn Jahre kämpften sie 
gegen den Faschismus in Europa. Die meisten unter ihnen waren Spanier und ihr Kampf begann 
1936 gegen Franco und führte sie danach nach Frankreich, Nord-Afrika und vielen anderen 
Orten bis zu Hitlers Adlerhorst auf dem Obersalzberg, in der Hoffnung in ein befreites 
Spanien zurückzukehren. Sie waren einfache Arbeiter bevor sie zur Waffe griffen. 
Sozialisten, Kommunisten, Anarchisten, viele von ihnen Mitglied der 
anarchosyndikalistischen CNT, einige ehemalige Milizionäre der legendären Kolonne Durruti. 
Gemein war ihnen, dass sie nicht für die Interessen einer Nation kämpften:,,Wir kämpften 
nicht für eine Fahne, wir kämpften für unsere Ideale, für die Freiheit.", wie es einer von 
ihnen ausdrückte. Am Ende wurden ihre Hoffnungen im Kalten Krieg aufgerieben: Franco wurde 
ein Alliierter der,,Freien Welt"... - Im Film erzählen die Überlebenden Luis Royo und 
Manuel Fernandez ihre Geschichte. Sie blicken zurück ohne Verbitterung und sprechen über 
diese Jahre mit dem Wissen, das Richtige gemacht zu haben. Und sie würden keinen 
Augenblick zögern, es wieder zu tun...
Veranstalter*innen: Gruppe Arbeiterfilm


More information about the A-infos-de mailing list