(de) Was ist los bei STARBUCKS? Sevilla: Arbeiterin der Gewerkschaft CNT-IAA entlassen

a-infos-de at ainfos.ca a-infos-de at ainfos.ca
Sun Jun 8 11:43:52 CEST 2008


Sevilla: Arbeiterin der Gewerkschaft CNT-IAA entlassen ---- Am 24. April 
2008 wurde unsere Genossin Mónica, eine Barfrau bei dem multinationalen 
Kaffeehaus STARBUCKS, ohne Vorwarnung gekündigt. Der Bereichsleiter 
Tomás Pinto ist bekannt für unberechtigte Entlassungen. Er behauptet, 
dass ihr “Profil nicht den Anforde­rungen entspräche” und es zu 
“Reibereien mit den Kolleg/innen” gekommen sei. Überraschender­weise kam 
er zu dieser Beurteilung erst nach eineinhalb Jahren Mitarbeit.

Sicher ist nur, dass Mónica begonnen hatte eine Betriebsgruppe der 
Gewerkschaft CNT in der Firma zu gründen. Obwohl sie ihre Mitgliedschaft 
in der Gewerkschaft und ihre Rolle als Delegierte der Betriebsgruppe 
noch nicht offen mitgeteilt hatte, hatte sie während ihrer Zeit bei der 
Firma ihre Rechte und ihre Würde als Arbeiterin gefordert.

Zum Beispiel hatte sie sich an Ostern geweigert das doppelte ihrer 
üblichen Tagesschicht zu arbeiten, da es fraglich war, ob diese 
Arbeitszeit wie Überstunden bezahlt würde. Ausserdem hatte sie ihre 
Rechte verteidigt als sie sich weigerte an regelmäßigen Sitzungen 
teilzunehmen, die ausserhalb des Arbeitsplans stattfanden und weder mit 
Geld noch mit Freizeit ausgeglichen wurden.

Aber noch schlimmer kam es als die Manager herausfanden, dass sie 
Kontakt zu einem ent­lassenen Kollegen suchte. Die Geschäfts­leitung 
hatte sie mehrmals ermahnt, dass sie nichts bei den Gewerkschaften zu 
suchen hätte. Wenige Tage später wurde sie
dann rausgeschmissen.

Vorgeschichte der Unterdrückung auch in den USA

Es ist nicht das erste mal, daß STARBUCKS diejenigen Arbeiter/innen 
bestraft, die sich gewerkschaftlich organisieren. In den Vereinigten 
Staaten, dem Herkunftsland dieses multinationalen Konzerns, gibt es eine 
lange Geschichte von Entlassungen - auch gegen die Arbeiter/innen der 
revolutionären Gewerkschaft IWW (Industrial Workers of the World). 
Momentan kämpfen die Kolleg/innen der Gewerkschaft Starbucks-Union in 
Grand Rapids (Michigan / USA) gegen Diskriminierung wegen ihrer 
Gewerkschaftsmitgliedschaft.

Die CNT Sevilla kämpft für die Wiedereinstellung

Das Handels-Syndikat der Gewerkschaft CNT-IAA wird es nicht zulassen, 
dass unsere Genossin in ihrer Gewerkschaftsfreiheit unter­drückt wird. 
Wir werden für ihre Wieder­ein­stellung kämpfen. Obwohl wir die 
Gesprächs­bereitschaft der Firma positiv bewerten, schließen wir nicht 
aus, dass wir in Kürze eine internationale Kampagne starten, die wir 
bereits vorbereiten. Dabei zählen wir auf die Solidarität der 
Mitgliedsorganisationen der Internationalen Arbeiter/innen-Assoziation 
(IAA) in über zehn Ländern, sowie auf die Solidarität anderer 
Basisgewerkschaften, wie der IWW.

CNT-IAA Sevilla (Spanien), http://www.cnt.es/sevilla/

Internationale Arbeiter/innen-Assoziation (IAA), http://www.iwa-ait.org

Übersetzung: Anarchosyndikat ‘eduCat’, Köln/Bonn
http://anarchosyndikalismus.org

Sigue al minuto las principales noticias de tu ciudad MSN Deportes


More information about the A-infos-de mailing list