A - I n f o s

ein mehrsprachiger Informationsdienst von, fr und ber Anarchisten **
Nachrichten in allen Sprachen
Die letzten 40 Artikel (Homepage) Artikel der letzten 2 Wochen Unsere Archive der alten Artikel

Die letzten 100 Artikel, entsprechend der Sprache
Greek_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe_ The.Supplement

Die ersten paar Zeilen der letzten 100 Artikel auf:
Greek_ 中文 Chinese_ Castellano_ Català_ Deutsch_ Nederlands_ English_ Français_ Italiano_ Polski_ Português_ Russkyi_ Suomi_ Svenska_ Türkçe
Die ersten paar Zeilen aller Artikel der letzten 24 Stunden

Links zu den Listen der ersten paar Zeilen aller Artikel der letzen 30 Tage | von 2002 | von 2003
| von 2004 | of 2005 | of 2006 | of 2007 | of 2008 | of 2009 | of 2010 | of 2011 | of 2012 | of 2013 | of 2014 | of 2015 | of 2016 | of 2017 | of 2018 | of 2019 | of 2020

(de) FAU direkte aktion: DESHALB: HERAUS ZUM 1. MAI!

Date Fri, 8 May 2020 09:19:47 +0300


Ein historischer 1. Mai steht uns bevor. Seit 75 Jahren hat es an diesem Tag keine vergleichbare Situation mehr gegeben. ---- Betrieb & Gesellschaft Von: Christian Horn - 30. April 2020 ---- Durch die COVID-19-Pandemie werden auch die Aktivitäten am Internationalen Tag der Arbeiterbewegung massiv beeinträchtigt. Doch während der DGB sein Programm[1]wie zuvor Fridays For Future am 24. April[2]einfach über einen Livestream aussendet, gibt es an einigen Orten kleine Aktionen der libertären sowie linksradikalen Bewegung. ---- Das ein deutliches Zeichen in diesen Zeiten notwendig ist, schilderte bereits Lucie Fennel Sekretärin der FAU-Geschäftskommission in einem Interview mit dem Neuen Deutschland: "Die Bosse nutzen die Corona-Krise fantasievoll aus"[3]
In Frankfurt am Main lädt eine Gruppe von Akteuren aus Gewerkschaft und libertär Szene zu einem Spaziergang am 1. Mai unter dem Slogan: "Applaus ist nicht genug!" Unter anderem wird gegen die Aufweichung es Arbeitszeitgesetzes im Rahmen des Corona-Krisenpaketes protestiert.[4]
Unter dem Motto: "Corona-Krise: Problem einer ganzen Klassen" organisiert die FAU in Düsseldorf drei Mahnwachen ebenfalls unter den derzeit üblichen Auflagen. Also Mund-Nase-Masken mitbringen und zwei Meter Abstand halten.[5]
Die Sektion-Krefeld veröffentlichte bereits auf YouTube einen Vortrag zur Geschichte der Maiproteste. Dabei deutet schon der Titel "1. Mai - Tag gegen die Arbeit" auf eine kritische Auseinandersetzung mit dem Arbeitsfetisch hin.[6]
Der FAU Hannover könnt ihr ebenfalls von daheim zu hören ab 13 Uhr im radio flora zum Thema "Organizing: Die Basis aller Veränderungen!"[7]
Zu einer antiautoritären Kundgebung in Hamburg-Harburg ruft das Bündnis Schwarz-Roter 1. Mai HH unter Beteiligung der lokalen FAU auf.[8]
Es gibt aber auch weitere Veranstaltungen nahestehender Organisationen. Die Plattform Ruhr unterstützt den anarchistischen 1. Mai in Dortmund.[9]
Die autonome Demo in Wuppertal wurde angekündigt und hat mit inzwischen über 30 Jahren schon Tradition.[10]
Die GG/BO-Soligruppe Jena wird den Tag nutzen, um vor der südthüringischen JVA Untermaßfeld auf die Lage der Gefangenen hinweisen, "die zu Hungerlöhnen, größtenteils unversichert und ohne gewerkschaftliche Rechte arbeiten müssen.", wie es in dem Aufruf heißt.[11]
Genaue Daten und Links findet ihr in der Randspalte. Bitte beachtet die Auflagen (Mundschutz und Abstand halten), um das Infektionsrisiko zu minimieren.

https://direkteaktion.org/deshalb-heraus-zum-1-mai/
_________________________________________
A - I n f o s Informationsdienst
Von, Fr, und Ber Anarchisten
Send news reports to A-infos-de mailing list
A-infos-de@ainfos.ca
Subscribe/Unsubscribe http://ainfos.ca/mailman/listinfo/a-infos-de
Archive: http://www.ainfos.ca/de